Das Reisbrennen ist mittlerweile das größte Event Europas für japanische Fahrzeuge, der Tuningszene oder Fans der Importszene und lädt auch dieses Wochenende zum vierzehnten Male herzlich dazu ein, das Event mit oder auch ohne Fahrzeug zu besuchen. Neben den zahlreichen und liebevoll getunten Fahrzeugen aus Privatbesitz nehmen auch namhafte Firmen und Teams am Event teil und sorgen so für ein abwechslungsreiches Programm am ganzen Wochenende.

Fester Bestandteil des Reisbrennen-Events ist mittlerweile auch das Drift Team RS Design, welche seit einem halben Jahrzehnt ihre Supras der vierten Generation im Tourenwagen- sowie im Driftsport einsetzen.

Mit dem Fokus und neuen Möglichkeiten in dem Jahr 2019 bestrebt das Team RS Design zusammen mit unserer SupraCommunity neue Ziele.

Team-owner Rene Scherübl äußerte sich dazu positiv: "Ich freue mich sehr, dass wir mit der Supra Community eine der ältesten und zugleich modernsten Communities an unserer Seite haben werden und wir freuen uns auf gemeinsame Projekte."

In der aktuellen Saison 2018 nimmt Rene mit einer von Japansports getunte NA - ITB Supra beim hart umkämpften Czech Drift Championshop (CDS) Rennen teil und erreichte bereits nach der Saisonhälfte den unglaublichen dritten Platz in der PRO/SEMIPRO Klasse.

Darüber hinaus ist das Team in der Deutschen Drift und Rennszene mit einer eigens von JAPANSPORTS.de entwickelten NA-T Supra MK4 aktiv und erreichten bei ihrem Debüt auf dem Lausitzring den Platz 3.

Wir freuen uns sehr auf exklusive Fotos, Videos und Rennberichte und wünschen dem TEAM RS DESIGN weiterhin viel Erfolg.