Suche
de

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Exklusivartikel zur Eröffnung von Toyota Collection

Blog Startseite > Toyota Classics
Nov 29 '17 | Von Classics | Besucher: 1586 | Kommentare: 3
Exklusivartikel zur Eröffnung von Toyota Collection

Mit der uns am 26. Oktober eingegangenen Einladung (wir haben berichtet), hat Toyota neben Gästen aus der Automobilwirtschaft, Politik, der Familie Pichert oder namhaften Medienunternehmen wie dem Spiegel Online, auch uns zu diesem exklusiven Event und der Eröffnung des neuen Toyota Collection eingeladen.

„Man muss schon ein echt schräges Verhältnis zu Autos haben, um Toyotas zu sammeln

Ausgestellt werden Modelle wie der Toyota Corolla, mehrere Generationen der Celica-Modelle, ein seltener SERA mit den bekannten Scherentüren, ein Toyota Sports 800, Rennfahrzeuge aus der WEC und LeMans Serie, sowie zwei von insgesamt 4 in Deutschland bekannten 2000GT Fahrzeugen. Ein in der Sammlung noch fehlender Toyota Supra MK4 soll neben dem MK2 und MK3 die Lücke bald füllen.

Während mit einem großen Buffet aus Speisen und Getränken für kulinarisches Wohlbefinden gesorgt wurde, konnte man neben den vielen Interessanten Gesprächen auch die Fahrzeuge aus allen Perspektiven hautnah erleben und „fühlen“ dürfen.

Hatte man sonst das Glück, einen 2000GT überhaupt mal live zu sehen, so durften wir hier eomem probe sitzen oder auch mal unter dem Kleid schauen. Ein weiteres Highlight war der Formel 1 Wagen, ein LeMans Fahrzeug, sowie ein Rennfahrzeug aus der WEC Serie, zu welchem Event wir als Community mit Toyota am Nürburgring waren. Ein spannendes, aber zugleich auch etwas beengendes Gefühl, wer einmal in einem solchen Fahrzeug gesessen hat.

Jedes einzelne Fahrzeug trägt seine eigene Geschichte, welche in Form von Kratzern oder auch kleinen Beulen ihre Persönlichkeit erhalten, sie aber in der Form einzigartig machen.

Toyota Classics

Während die europäischen Autohersteller ihre Historie durch imposante Museen zelebrieren, ihre jeweilige Fahrzeughistorie nach Epochen, Baureihen oder Themenfamilien perfekt in Szene setzen, sah dies bei japanischen Herstellern weites gehend bieder aus. Dies hat u.a. kulturelle Gründe, denn während in Deutschland man auf einem soliden Fundament baut, herrscht in Japan eine gänzlich andere Vorstellung von Permanenz. So wird der in Ise berühmte, hölzerne Shinto-Schrein alle 20 Jahre abgerissen und vollkommen identisch wieder neu aufgebaut.

Zwar lieben die Japaner Traditionen und alte Gebräuche, doch in Sachen Technik zählt gemeinhin nur das neueste, das den Vorgänger in einem schlechteren Licht stehen lässt.

Dies auch ist mit einer der Gründe, weshalb europäische Klassiker in den letzten 20 Jahren zahlreich wieder zurück aus Japan reimportiert wurden.

Doch es hat sich auch in den japanischen Führungsetagen herum gesprochen, dass ohne eine beeindruckende Historie keine fokussierte Markenpositionierung gelingen kann und so zieht Toyota mit Mazda und Nissan gleich.

„Man muss schon ein echt schräges Verhältnis zu Autos haben, um Toyotas zu sammeln“, schriebt N-TV in einem Artikel zu diesem Event am Donnerstag, denn neben einem bescheidenen Ersatzteillager, führen die Toyota Modelle ein Schattendasein in der glamoruösen Autowelt von Porsche, Mercedes oder Audi. Dafür aber sind sie zuverlässig wie ein Uhrwerk und finden immer einen Fankreis, wie auch seit Beginn es Peter Pichert war.

Übernahme der Pichert-Sammlung

Auto Pichert GmbH gehörte 1971 zu den ersten 28 Toyota-Händlern in Deutschland. Über die Jahre sammelte Peter Pichert neben dem Tagesgeschäft mehrere Toyota Modelle und legte zumindest in Europa mit dem im Jahre 1994 ersten gegründeten Toyota Museum den Grundstein für eine einzigartige Sammlung.


Mit dem Tod von Peter Pichert gestaltete sich die Pflege der Auto-Raritäten für die Familie immer schwieriger und so kamen Tochter Birgit Pichert mit Toyota Deutschland ins Gespräch. Über die Summe der Übernahme hüllt sich Toyota natürlich in Schweigen, aber Toyota ergriff die Chance und erzielte kurzerhand eine Einigung.

"Von dieser Sammlung, für die wir sehr dankbar sind, profitieren alle Auto-Fans. Wir verstehen sie auch als eine Hommage an unsere Händler der ersten Stunde, die mit ihrem Engagement die Marke Toyota in Deutschland erst groß gemacht haben", sagte Fux.

Die Tennishalle der Mitarbeiter wurde zu einer kleinen Ausstellungsfläche umfunktioniert, in der nicht nur der Kern der Pichert-Sammlung, sondern auch Fahrzeuge aus dem Fuhrpark der Toyota Deutschland GmbH und der Toyota Motorsport GmbH bzw. Toyota team europe history ihre Platz gefunden haben. Viele weitere Fahrzeuge aus der Sammlung wurden intern an die Mitarbeiter von Toyota Verkauft, denn neben den Fahrzeugen, hatte Peter Pichert in dieser Zeit ein gestandenes Lager an Ersatzteilen gesammelt

Somit bleibt mit der Übernahme der Toyota Sammlung der Familie Pichert eine der sehenswertesten Kollektionen von klassischen Toyota Fahrzeugen erhalten

Der Zugang zu diesen Autos soll vorerst ausschließlich nur bei Händlertagungen, Verkäuferschulungen oder Fanclub-Treffen ermöglicht werden, am Samstag den 2.12, können die Fahrzeuge zwischen 10 und 14 Uhr einmalig besichtigt werden

Möchtest du zukünftig ebenso an unseren exklusiven Events teilnehmen? Dann werden Mitglied unser Community

Fotos zum Event

Kommentare

McGregory Driver
Apr 5
In der gestrigen Pressemitteilung hat Toyota mitgeteilt, dass nun ein Supra MK4 gefunden wurde und in die Sammlung kommt. Leider hab ich auf die schnelle raus gefunden, welche es nun geworden ist. Er wird aber schon ab diesen Samstag in der Halle stehenIn der gestrigen Pressemitteilung hat Toyota mitgeteilt, dass nun ein Supra MK4 gefunden wurde und in die Sammlung kommt. Leider hab ich auf die schnelle raus gefunden, welche es nun geworden ist. Er ...Kommentar vollständig anzeigen
SupraLatino Driver
Apr 6
Und von wem ist die?
McGregory Driver
Apr 6
Das weiss ich nicht. Sie schreiben nur von einem/dem Nürburgring-Star, was allgmein geschrieben sein mag oder es sich tatsächlich um einen handelt. Mir würde da aktuell nur der Falken Supra in dem Sinn kommen
Du musst dich , um Kommentare schreiben zu können