de

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Unfälle RHD vs LHD | Forum

    Wie sieht es denn im Skyline Forum aus, da fahren alle rechts, schrotten die auch ihre Wagen auch oft? Müssen ja auch ähnliche Unfälle beim Überholen hinlegen.
    Gruß Andi
    Original geschrieben von: Xarji
    Großes Kino "Don" du schaffst es wirklich jeden einzelnen Abschnitt in meinem Post komplett falsch zu interpretieren und die Kernassagen darin so derart für deine Meinung zu verdrehen das einem schwindelig wird.


    Ich habe nichts verdreht. Dass hierzulande mehr Linkslenker fahren, Linkslenker bei Rechtsverkehr sicherer und sinnvoller sind, bei Preisgleichheit niemand Rechtslenker kauft, ist wohl eher eine Tatsache, denn eine Meinung.

    Im Gegensatz dazu DEINE MEINUNG: (Zitate) "wäre ich nicht so bescheuert, ...", "bin ich denn total verblödet? ", "das ist eh die schlechteste Aussage die ich hier gelesen habe..", "Genausogut könne man alle LHD Verkäufer mit in die verantwortung ziehen, denn die sind überhaupt daran schuld das man RHD kauft !".
    Original geschrieben von: Don
    "Wer hat gebrauchte Bremsscheiben und -Belägen rumfliegen?", "Wer verleiht LHD-Scheinwerfer zwecks TÜV?", etc. haben wir doch schon oft gelesen. Auch wird monatelang mit englischen Kennzeichen gefahren, etc.. Dass diese Fahrer keine müde Mark mehr als unbedingt nötig in ihr Auto stecken, ergibt sich eigentlich von allein. Somit ist die Frage nach dem Zustand der meisten RHD geklärt. ....


    Hier schon wieder ein Beispiel:

    Wer kann mir Gurte für den TÜV leihen...?
    Naja das mit den Gurten ist ja echt net die Welt da die "japanischen" Gurte auch geprüft wurden... im Endefekt sinds eh die selben wie die Deutschen, nur anderst gelabelt :wink:
    Ich spreche immer für mich, nicht für andere, wenn mir papi oder vielleicht sonst wer bisschen geld gegeben hätte, würd ich auch LHD fahren, da ich aber für mich persönlich die Kosten/Nutzen Regel angewandt habe, bot mir das LHD keine gute Qoute. Vielleicht sind andere einfach Wohlhabender fühlt euch geschmeichelt, wenn ihr wollt.

    Wie grad schon gesagt ich spreche für mich und nicht für andere. Kay mal schauen was hier wieder reininterpretiert wird, vllt werd ich ja wirklich bald zum golf diesel fahrer :grinning: watne spinnerei
    Original geschrieben von: Pred
    Naja das mit den Gurten ist ja echt net die Welt da die "japanischen" Gurte auch geprüft wurden... im Endefekt sinds eh die selben wie die Deutschen, nur anderst gelabelt :wink:


    Wird wohl so sein. Trotzdem untermauert es die Theorie.

    PS: Ich hätte noch einen kompletten Satz Gurte. Für wieviel könnte ich die anbieten?
    anbieten oder vielleicht doch vermieten :wink: ?
    Ich vermiete doch nichts. :wink:
    Wenn schon, wird der ganze Satz (4 x Gurte komplett) am Stück verkauft.
    Original geschrieben von: Don
    Wird wohl so sein. Trotzdem untermauert es die Theorie.

    PS: Ich hätte noch einen kompletten Satz Gurte. Für wieviel könnte ich die anbieten?


    Bei gebrauchten OEM Bremsteilen... da stimm ich dir zu... muss net sein... aber bei den Gurten seh ich kein Problem.

    Im Endeffekt is es doch auch egal... er hat ja nicht in "unserem" Forum gefragt, daher wayne :grinning:
    Egal obs die selben sind wie die, in den EU Specks. Ich find allein schon die Frage sowas von daneben. Also wenn man daran spart, der spart auch bei den Reifen und sonst was...Kann ich net verstehen...Ich spar auch net an den Balken fürs Dach und nehm dünnere und dafür 2 mehr, weil die billiger sind. Naja, who cares :blush: Wollt kein Beifahrer sein :grinning:
    Ach man... die Signatur wollte ich doch ham :angry:
    Ein freund dachte ich wäre das mit dem Unfall bei Arnstadt gewessen und dieser meinte das die Strasse an dieser stelle sehr schlecht sei, mit Fahrspuren und einer kleinen kuppe wo wenn man zu schnell ist fast abhebt.
    Also für mich steht fest das dieser Fahrer einfach die lage nicht einschätzen konnte auch wenn er die Strasse schon 1000 mal gefahren ist. Der Supra ist nun mal kein Golf oder 3er BMW.
    Wie schnell muss der da durch den Kreisel gedonnert sein? :rolleyes:
    The Fast and the Furious... oder Kurious? :grinning:

    München: Zu einem spektakulären Unfall kam es gestern Abend, 04.07.2006, um 18.50 Uhr, am Stauchhartinger Weg in Oberhaching.


    Ein 42-jähriger Fliesenleger war zur Unfallzeit mit seinem Toyota Supra auf dem Stauchhartinger Weg in westlicher Richtung unterwegs. Aufgrund seines Alkoholgenusses und überhöhter Geschwindigkeit kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen einen Gartenzaunpfosten aus Granit und fuhr im weiteren Verlauf auf einen ca. 1 m hohen aufgeschütteten Kieshaufen. Der Toyota hob ab, flog ca. 3 m weit und prallte dann gegen einen VW Golf Kombi, der dabei total beschädigt wurde. Der Toyota kippte um und blieb auf dem Dach liegen. Insgesamt wurden bei dem Unfall zwei Grundstückszäune, vier geparkte Pkw und eine Hausfassade beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 80.000 Euro.

    Der Unfallfahrer erlitt einen Schock und wurde nach ambulanter Behandlung vor Ort zur weiteren Untersuchung und zur Blutentnahme ins Krankenhaus Harlaching gebracht. Hier leistete er gegenüber den eingesetzten Beamten der Inspektion Unterhaching erheblichen Widerstand, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde. Nachdem sich der Unfallfahrer nach der Blutentnahme zunächst friedlich zeigte, wurde er vor Ort wieder entlassen.

    Vor dem Krankenhaus wartete er aber in einer unübersichtlichen Kurve der Zufahrtsstraße auf die Beamten in ihrem Zivilfahrzeug und sprang dann unvermittelt vor den Dienstwagen. Hierbei hielt er einen etwa 25 bis 30 kg schweren Betonklotz über seinen Kopf und warf diesen in Richtung der Windschutzscheibe. Nur durch die Reaktionsschnelligkeit des Beamten, der sofort den Rückwärtsgang einlegte und so den Dienstwagen aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich brachte, konnte Schlimmeres verhindert werden. Der schwere Betonklotz schlug auf der Motorhaube auf und beschädigte das Polizeifahrzeug erheblich.

    Der Fliesenleger flüchtete nach seiner Tat, konnte jedoch nach einer kurzen Verfolgung eingeholt und wiederum festgenommen werden. Auch hier leistete der 42-Jährige erheblichen Widerstand. Die Kriminalpolizei hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen.


    Aus dem Text ist allerdings nicht ersichtlich, was für ein Supra das war.
    Es geschah am 04.07.2006. Ist also schon 4 Jahre her.
    "Aber für Fahranfänger wurde der Supra ja ohnehin nicht konzipiert. Dennoch, eine gewisse Reife verlangt der Sportwagen mit Heckantrieb dem Fahrer durchaus ab...".


    ... war der Herr Fliesenleger nicht sogar schon über 40? :/
    Das Alter allein bürgt nicht unbedingt für geistige Reife. Zudem war der Fahrer betrunken.

    Und was im Nachgang zum eigentlichen Unfall passierte, spricht ja eher dafür, dass der Typ total durchgeknallt war. Kaum zu glauben, dass solche Aussetzer nur dem Zusammenhang geschuldet sind. Es soll ja Leute geben, die prinzipiell einen an der Klatsche haben. Das wird so ein Exemplar gewesen sein.
    Seiten: « 1 2 3 4