Supra generations

    The Toyota Supra Community for all Supra generations

    Toyota Supra A90

    Owners of the fifth generation Toyota Supra are thrilled about that car

    Toyota Supra MKIV

    In July 1993, the fourth and so far last generation of the Supra came on the market. Internationally, this type is called " Supra MKIV ".

    Toyota Supra MKIII

    In early 1986, the third generation of the Supra was introduced. It is also the first that has not been marketed with the suffix Celica.

    Celica Supra (MK2)

    The second generation was presented in the fall of 1981 and had a completely independent drive with the new (170 hp) 6-cylinder engines.

    2000GT & Supra MK1

    The first Supra built from spring 1978 to summer 1981 was still offered as a top version of the Celica first in Japan and later in the United States.

    Anziehvorgehen der ARP Zylinderkopfschrauben | Forum

    Topic location: Forum home » Supra MK4 » Technik
    Japanfanatic DrIvEr
    Ich kann leider nix brauchbares zur Diskussion beitragen, da ich mich seit bald 4 Semestern nicht mehr mit dem Thema Schrauben beschäftigt habe, aber gute Informationen dazu findet man im Buch "Maschinen- und Konstrktionselemente 2" vom Springer-Verlag. Ich würd ja die passenden Folien aus meinem ME2-Script einscannen, aber 30 Seiten ohne vernünftigen Scanner...hmm nee...grad keine Lust :blush:
    fastby4 Driver
    Im grunde gehts darum genügend Preload auf die Hochfeste Schraube zu geben und das Erreichst Du nur mit Molykote.
    Heutzutage werden ja z.b. Pleuel,Kurbelwelle und Zylinderkopf nur noch über Drehwinkel angezogen, da du bei diesem system richtig Preloadest egal ob mit oder ohne Moly auf die Schraube gibst doch werden hierbei auch Dehnschrauben Verwendet.
    http://s1.directupload.net/images/110301/et5ddmpp.jpg
    MFG Thomas
    STEFF84 Driver
    Ich glaub, ich bin auf der sicheren Seite, wenn ich mir erst Molykote besorge und dann es so wie Gummel beschrieben hat anziehe.. die 160Nm sind mir schon ein wenig viel! :angry:
    fastby4 Driver
    Original geschrieben von: STEFF84
    Ich glaub, ich bin auf der sicheren Seite, wenn ich mir erst Molykote besorge und dann es so wie Gummel beschrieben hat anziehe.. die 160Nm sind mir schon ein wenig viel! :angry:


    Ich habe die ARP Moly hier gib mir eine Adresse und ich schicke es dir zu :wink:

    MFG Thomas
    Supraholic330 Driver
    Also dass die Serienschrauben nicht wieder verwendet werden dürfen stimmt so nicht ganz.
    Mann muss sie halt ausmessen ob sie von der Länge und im Durchmesser noch in der Toleranz sind.
    Ich würd aber auch neue nehmen.

    Hab vor kurzem nen aktuellen 2,0 Diesel (1AD-FTV) von Toyota revidiert, so ne Scheiße hab ich ja noch nie erlebt.
    Bei den alten Schrauben heißt es
    1: 50Nm
    2: 90°
    3: 90°
    4: 90°
    Das ist ja noch okay, aber ich hab neue verwenden müssen und da brichst du echt ab.

    1: 50Nm
    2: 90° zu
    3: 90° zu
    4: 90° zu
    5: 90° auf
    6: 90° auf
    7: 90° zu
    8: 90° zu
    9: 90° zu

    Glaub ich hab ne knappe Stunde nur Schrauben auf und zu gemacht, hab 3 Leute gebraucht die den Motor festhalten, und geschwitz wie ein Schwein...
    Habe den größten Drehmomentschlüssel dafür benützt den wir haben, sonst hätt ichs gar nicht geschafft. Der war noch auf 270Nm eingestellt, warscheinlich von der KW Riemenscheibe oder so. Auf jeden fall hat der im letzten Durchgang schon immer bei ca. 45° geklickt. Also die Schrauben sind echt mal richtig fest da drinne.
    Hab beim Zerlegen schon 4 Nüsse gesprengt und einen Schraubenkopf rund gelutscht...
    Da frag ich mich ob dass denn unbedingt sein muss!?

    Gruß Peter
    Don Driver
    Original geschrieben von: Supraholic330
    1: 50Nm
    2: 90° zu
    3: 90° zu
    4: 90° zu
    5: 90° auf
    6: 90° auf
    7: 90° zu
    8: 90° zu
    9: 90° zu


    Ich schmeiß mich weg. Was soll denn sowas? Arbeitsbeschaffungsmaßnahme? :rolleyes: :grinning:
    Gery Owner
    Vorgang 3, 4, 5 und 6 kann man einsparen... :grinning: :grinning:
    Mach nen Verbesserungsvorschlag und wir teilen uns die Prämie

    Aber mal ehrlich, weiß jemand wofür das gut ist (2x +90, danach 2x -90)?
    Andi Insider
    Dichtung quetschen :blush: Der Diesel hat ja auch nen guten Innendruck :blush:
    Supraholic330 Driver
    Also 3 mal zu, 2 mal auf und wieder 3 mal zu is ja dann 4 mal zu. Vielleicht zum ausdehnen der neuen Dehnschrauben. Keine Ahnung.
    Die Dieselkopfdichtungen sind ja nur aus Metall und 4 oder 5 Schichten übereinander. Und dann gibts für jeden Motor 5 verschiedene Stärken. Kann man ja erst bestellen wenn man zerlegt und Kolbenüberstandsmaß gemessen hat...
    Pages: « 1 2
    Oxwall Community Software