de

    Die Toyota Supra Community für alle Supra Generationen

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Supra Mk4 - Umbau auf Singleturbo | Forum

    Position: Forum » Supra MK4 » Tuning
    Nochmal kurze Info zum aktuellen Stand. Da meine Upgrade Twins defekt sind .Will ich nun endgültig auf Singleturbo umbauen .

    Auto: Supra mk4 AT JSpec

    Gemacht bisher :

    225l Walbro Pumpe,großer Ladeluftkühler,Greddy Boostcontroller, FCD,2,5 Zoll Auspuff inkl.100er Rennkat ,AEM Breitbandlambdasonde,AEM Abgastemperaturanzeige, IK22 Denso Kerzen.

    Was brauche ich nun noch um auf Singleturbo umzubauen ? Gibt es Vorschläge welcher Turbo /Steuergerät? (Gern auch nicht das aller teuerste und beste) Möchte das der Wagen sauber bei 500+ PS läuft .


    Was haltet ihr von einen der Borg Warner S300 Turbos? Hörte der mit 66mm Einlass wäre gut ?

    Zuletzt bearbeitet von Patrick85 14 Jun
    Mir wurde gesagt als Steuergerät kann man nur AEM V2 nehmen wegen Automatik getriebe.Stimmt das? Und wo kann man abstimmen lassen? Aktueller Preis 2000 Euro für Mapping??
    Hi Patrick,

    sofern du kein komplettes PlugNPlay Kit kaufen möchtest, hat Borgwarner mit den Airwerks Lader Turbolader mit einem echt gutes Preisleistungsverhältniss. Selber möchte ich mir auch einen Twinscroll Airwerks Lader holen, wenn mein alter irgendwann fritten geht.
    Der weitere Vorteil ist, du hast gute deutsche Qualität, hast vor allem schneller Zugriff auf Ersatzteile und musst im Ausland hinterher laufen und zudem sind sie recht modern.

    Ja, Programmierung eines Steuergerätes kann soviel kosten, würde mir aber Konkreter dies in Positionen ausgeben lassen. Es gibt halt auch viele die überzeugt von sich sind, es gut machen zu können, doch viele mussten auch Lehrgeld bei sowas zahlen.

    AEM ist hier nicht die schlechteste Wahl, es gibt sicherlich bessere in einem weitaus höherem Preissegment, aber auch günstigere, welche für einige ebenso ausreichen.
    Tatsächlich ist hier die entscheidende Frage. Welcher Tuner hat mit einem entsprechenden Steuergerät praktische und erfolgreiche Erfahrungen.

    Selber kann ich nur eine konkrete Empfehlung in Verbindung mit einem Syvecs Steuergerät dir weiterhelfen.
    Bei deinem dir genannten Angebot müsste man etwas konkret werden

    So einmal alles ausgebaut.Werde jetzt als erstes alles schön sauber machen .Steuergerät kommt jetzt von ECU Master.Das arbeitet mit dem Automatik.


    Welche Düsen sollte man denn nutzen?850cc Bosch?
    Der S300SX3 91/80 BorgWarner in Verbindung mit Gußkrümmer ist auch bestellt.


    Was mache ich mit den ganzen Steckern von den Vsv ventilen etc? Bleiben die einfach so liegen?

    Zuletzt bearbeitet von Patrick85 16 Jun
    Anhänge:
    Hi die v2 geht nur in Verbindung mit der original Steuergerät genauso wie die ecu Master wegen der at muss nen Adapter machen das die at trotzdem mit der aem laufen tut!
    Extra wegen at
    Anhänge:
    Hey Patrick,


    die kabel werden einfach dicht gemacht. Am besten Wasserdicht isolieren und an der Motorwand verstauen. Ich schaue aber nachher noch einmal genau bei mir und schicke dir ein Foto.

    Wo hast du dein Setup her und was ist das für ein "Gusskümmer"? Der Lader ist super, ist auch ein TwinScroll, es der Krümmer auch?

    Die 850cc Düsen sind genau passend, die maximale Leistung des Laders ist auch bei 800 PS angegeben, aber bis zur dieser Grenze quält man den Lader auf dauer eh nicht.
    Wenn es dann noch PlugNPlay Hochohmige (bei jspec Modellen) wie z.B: die von Sard sind (Bei Bosch bin ich mir gerade nicht sicher und müsste auch anschauen),.dann brauchst du nicht einmal eine andere Fuelrail und es spart kosten.

    Kümmer ist von Turbozentrum Berlin +44mm Wastegate und der Turbo von TJ Import wo ich auch abstimmen lasse .Allerdings muss ich als nächstes erst den Kopf runter nehmen .Hab gemessen und Zylinder 6 hat nur 3 Bar Kompression. Also hab ich noch gut was zutun bevor es losgeht.


    Was wird aktuell gesagt wie hoch kann ich das Automatik belasten? Soll irgendwann mal umgebaut werden also upgraden.


    Hatte bei mir auch das Problem ein Kollege hat mir nen Guten Tipp gegeben drosselklappenreiniger rein 24 Stunden einwirken lassen dann alles raus Motor warm laufen lassen dann messen bei mir hat es geklappt hatte auf allen 12,5 bar. At soll mit Kühlung 500ps halten also extra oilkuhler
    Vielen Dank für eure Hilfe .

    Ich habe festgestellt das beim 6ten Zylinder im Abgastakt alles Sauber gespült ist .Mal sehen was mich gleich erwartet wenn de Kopf ab ist

    Anhänge:
    So Fazit :Es ist zum Glück nur die Kopfdichtung. Jetzt alles frisch machen alles neu abdichten und Umbau fortfahren.
    Anhänge:
    Hast du jetzt so nur visuell festgestellt?

    Ist der Hohnschliff an den Zylinderwänden noch gut?

    Ja alles mit dem entsprechenden Messinstrumenten auch nachgemessen.Zusätzlich war ein bekannter der eine Motoren Instandsetzung Firma hat da und hat mit drüber geguckt. Kopf wird allerdings leicht Plan geschliffen. In der Zeit kommen viele Leitungen und Kabel neu die brüchig sind. Und die Vsv Stecker können versteckt werden .(können aber einfach abgesteckt bleiben?)
    Wenn den Kopf schon unten lass doch gleich Porten!
    Hab mit meinen Motor Typ gesprochen .Wird er machen und werde wohl auch die Große Ansaugbrücke mit Drosselklappe verbauen .


    Mal so eine Frage ,ein Ölkühker verbaut man ja normal mit diesen Adapter am Ölfiltergehäuse aber da eine Hin und Rücklaufleitung vom 2ten Turbo ja frei ist .Macht es nicht Sinn da einen anzubauen? Dann brauch ich diese nicht verschließen mit Blindstopfen?

    Hi, hier das versprochenen Foto, selber hab ich sie einfach nur abisoliert


    Anhänge:
    Super besten Dank .Kopf ist heute abgegeben und wird komplett fertig gemacht.Jetzt heisst es alles abdichten und Kabel+Stecker erneuern
    So hab mich jetzt mal druch die ganzen Beiträge gelesen im Bezug auf das Automatik Getriebe.Konnte so rauslesen das max. 500-550 PS drin sind original. (Sollte ja so passen)?

    Was müsste ich machen um über 550 zu gehen? Bzw weiss jemand wo man die Bauteile bekommt?

    Ich habe einen Russen an der Hand der baut dir die Getriebe um kannst bis zu 900ps fahren dann die in Russland fahren die auch im chaser und im Aristo mit der Leistung dann! Wenn du willst kann ich dir die Nummer geben der kommt aus Hamburg
    So bearbeiteter Kopf ist wieder drauf .Andere Ventile +Federn Schaftabdichtungen sind auch drin. Da jetzt ein Singleturbo wird hab ich noch hinten an der Ansaugbrücke den dicken Anschluss. Muss der einfach verschlossen werden?(siehe Bild)
    Anhänge:
    Seiten: 1 2 3 »