Search
de

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Kühlkreislauf Spülen | Forum

    Es wurde zeit mal mein Kühlkreislauf unter die Lupe zu nehmen.

    Als ich im Sommer mal das Kühlwasser beäugelte, sah es nicht wirklich nach Kühlwasser aus...


    Schlauch ein wenig angedrückt, damit das "Wasser" gut zu erkennen ist

    Sieht ja mehr schlecht als Recht aus. Es wurde also Zeit für eine Spülung.

    Genutzt habe ich dazu von Liqui Moly den Kühlerreiniger.

    In der Anwendung wird beschrieben, dass man das Reinigungsmittel zwischen 10-30 Minuten im Warmen Kühlkreislauf fließen lassen soll. Somit habe ich den Motor warm laufen lassen und anschließend die Reinigungsflüssigkeit eingefüllt.

    Nach 30 Minuten habe ich den Motor abgestellt, das vorhandene Kühlwasser abgelassen und den gesamten Kreislauf mit klarem Wasser so lange durchgespült, bis kein getrübtes Wasser mehr aus dem Ablauf kam. Da der Kühlkreislauf stark verunreinigt war, musste viel gespült werden.

    Als nur noch klares Wasser kam, wurde der Kühlkreislauf wieder geschlossen und Mannol AG13 Kühlflüssigkeit eingefüllt

    Nach dem Einfüllen wurde der Motor wieder gestartet, um das gesamte Kühlsystem frei von Luft zu bekommen. Sobald der Wasserstand zu niedrig war, wurde neu aufgefüllt. Es gingen ca. 5,5-6 Liter in das System.

    Das neue Kühlmittel wurde ebenfalls auf Betriebstemperatur gebracht. Da bei mir das Kühlsystem sehr verschmutzt war, sah, bzw. Sieht das Kühlmittel im warmen Zustand ein wenig Trüb aus.

    Nachdem der Motor allerdings ca. 12 Stunden stand, habe ich einen erneuten Kontrollblick in das Kühlsystem geworfen und kann folgendes Ergebnis vorweisen:

    Wenn man bedenkt, dass nur ein Einziges mal gespült wurde, ist das Resultat sehr gut.

    Ende nächster Saison steht wieder ein Wechsel an, um das Kühlsystem nach und nach komplett auf Vordermann zu bringen.