de

    Die Toyota Supra Community für alle Supra Generationen

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    GEZ - schon gezahlt? | Forum

    Das mit dem Internet ist gerade in der Diskussion. Aber wenn man den Wahnsinn sieht, der bisher schon stattfindet und das mit der Argmuentation, man KÖNNTE ja den Sender schauen, deshalb MUSS man zahlen, dann wird jeder erkennen, dass es nicht abwägig ist, dass tatsächlich irgendwann Gebühren für die internetnutzung verlangt werden.

    Ist ja auch klar, die Internet-Seiten müssen ja auch finanziert werden und dienen schließlich der Grundversorgung. SO wird argumentiert werden!
    Das Hauptarrgument für eine solche Einführung beinhaltet die Nutzung von Radion und Fernsehfunkdienste über das Internet
    Ja klar, aber auch mit der fadenscheinigen Begründung, dass man das Internet-TV nutzen KÖNNTE. Würde man nachweisen würde, wer tatsächlich die öffentlichen Seiten besucht, oder am internet-TV teilneimmt, könnte man dann ja auch gezielt von den Nutzern die Gebühren einnehmen. Das wäre von der Software ja wohl easy zu machen - jede Porno-Seite macht es vor! Du kannst nur die Leistung in Anspruch nehmen, wenn Du vorher dafür zahlst.
    Aber stattdessen zockt man alle ab, die es potentiell nutzen könnten, völlig egal, ob er es nutzt, oder nicht! DAS IST PURE ABZOCKE!

    Und Gleiches gilt für TV. Dann sollen sie es so machen, wie beim pay-TV. Wer unbedingt Lindenstrasse sehen möchte, soll dafür zahlen. Aber ich will den Mist ganz bestimmt nicht sehen und bin auch nicht bereit dafür zu zahlen. Mir kann kein Mensch der Welt erklären, dass die Lindenstrasse oder der ZDF-Fernsehgarten zur absoluten Grundversorgung der deutschen Bevölkerung gehört und zwangsweise verbreitet werden MUSS!
    Ich kenne übrigens einige Firmen, dessen Mitarbeiter den Radio-Stream von 1Live nutzen :wink:
    Ähnliches Beispiel zB mit Radiofähigen Handys, so wie mein neues LG Secret. Hier müßte die GEZ normalerweise ebenfalls abkassieren - was sie auch dürfen. :pensive:

    Übrigens, es geht nicht darum, dass man für das "besuchen" der Seiten abkassiert wird.
    jedoch gibt es beim internet (zumindest bei gewerbetreibende) eine ausnahme. es ist das neue mittel zur kominikation. darum gilt hier der vergleich: nur weil ich ein penis besitze und mindestens 50 kinder in meinem leben zeugen kann, bekomme ich auch nicht auf vermutung für 50 kinder kindergeld!

    generell zahle ich im unternehmen keine gez gebühren, da wir kein radio hören und keine seit zum fernsehen haben! genau das selbe im dienstwagen :wink:
    sind ja nicht nur gez gebühren... kable gebühren gibts ja auch noch oben drauf...

    wie siehts denn aus , wenn man sich ne schüßel oder dvb-t oder so holt und zu gez sagt, ihr könnt gerne meinen tv anschluß in meiener wohnung oder haus stilllegen...???

    aber das mit dem briefkasten von avalanch ist echt nen gutes beispiel!!!

    achso und so weit ich von bekannten weiß, musst du zb wenn du sozialhilfe oder wie das alles heißt, beziehst ja nichts zahlen, bzw wirst du denn freigestellt oder so , da es ja auch wiederum ein recht auf information gibt was jedem bürger zu steht...
    @Kay
    Steht doch schon oben, "jeder, der einen Rundfunkempfänger... zum Empfang bereithält... muss zahlen". Es ist dabei völlig egal, welche Programme du ansiehst oder wie das Programm in die Wohnung geliefert (Kabel, Schüssel, Zauberei...) wird.

    Und ja, Sozialhilfeempfänger können sich (befristet) befreien lassen. Denke aber, dass Supra-Fahrer hier nicht drunter fallen.
    Wie man es dreht und wendet, es ist und bleibt eine ungerechte Abzocke. Man MUSS für etwas zahlen und ob man es nutzt oder nicht speilt keine Rolle. Es reicht der Umstand, dass man es nutzen KÖNNTE. Und das ist ja wohl einzigartig - bis auf das vergleichende, fiktive Beispiel mit dem Briefkasten (welches nicht von mir ist - ich habe es nur zitiert, weil ich es sehr anschaulich finde) kenne ich keine Branche oder kein anderes Produkt in der Freien Wirtschaft, wo es eine solche Regelung gibt!

    Dann darf man sich aber auch nicht wundern, wenn die Bevökerung lügt, wo es nur geht und Geräte abmeldet, diese jedoch weiter nutzt. Danke Deutschland - es ist schön hier leben zu dürfen!
    Kleine Sauerei aus Bremen:

    RadioBremen wollte weg aus dem Stadtrand in die City. Das ist wichtig ! Man muss vor Ort sein, im Zentrum des Geschehens, wie auch immer - kann man auch verstehen, da ja täglich auch am alten Standort Hundertschaften vor dem Gebäude des Senders standen um den Moderatoren beim Verlassen des Gebäudes mal zuzuschauen ... :joy:...

    Also, RadioBremen zog dann um.
    In die City. Es wurde viel abgerissen und neu gebaut.

    Ach ja, wo soll man mit den Autos der Mitarbeiter hin ?
    Da muss ein neues Parkhaus her, das alte hat man ja am fast selben Standort in der City planiert um Platz für u.a. auch diesen Neubau zu haben... jaja ...

    Um sich den Zorn der Bürger nicht aufzuhalsen, hat dann RadioBremen 2 der 5 Millionen Euro für das Parkhaus gezahlt, um die Mitarbeiter dort unterbringen zu könen.
    Den Rest des Parkhauses regelt die Stadt, bzw. die BrePark. Hier darf man jetzt entgeltlich parken. Super. Nur dass in der City nichts mehr los ist und es nur noch so vor 1 Euro Ramschläden wimmelt, weil der gute deutsche Mitbürger nämlich dort einkauft, wo er auch parken kann.... AM STADTRAND in den großen Einkaufsparks.

    Die Citys sind bald nichts mehr Wert und RadioBremen will dann sicher wieder an den Stadtrand. Huch, da ist ja schon ein Möbelriese hingezogen... naja, aber den kann man ja schlimmstenfalls wieder auslösen :wink:

    Und wenn RadioBremen umzieht, neu baut und sich einen Parkhausanteil für ein paar schlappe Millionen erkauft, wieso höre ich dann dass die GEZ teurer werden soll ? Die wissen doch eh schon nicht mehr wohin mit den Flocken ...

    Habe mich gerade aus versehen mit meinem Arsch auf die Fernbedienung gesetzt und so durch Zufall auf Programm 1 geschaltet.
    Ja man staune, auf Programm 1 liegt ARD!!!

    Läuft gerade sogar ein recht Interessanter Film, wer hätte das gedacht :grinning:
    hehe die letzten paar male liefen sogar sehr gute Filme drauf.....

    Goodfellas,..wer ihn nicht kennt ANGUCKEN !!!! :wink:
    Original geschrieben von: energy
    hehe die letzten paar male liefen sogar sehr gute Filme drauf.....


    Tja, die Filme werden halt rumgereicht. Heute Pro7, morgen RTL, dann SAT1 und übermorgen auf ZDF, dann auf ARD und letztlich auf allen Dritten Programmen und 3Sat und Arte und dann wieder von vorne oder in variabler Reihenfolge quer durch alle Sender.
    Früher hatte man einen Videorekorder, um vermeintlich gute Filme für "Notfälle" mal zu archivieren. Heute besteht das Archiv aus den tausenden Sendern. Hier wird Tag für Tag alles runtergenudelt und wiederholt, was das Zeug hält.
    Prinzipiell sieht man nichts Neues, was den Preis wert wäre. Insbesondere nichts, was die 7 Milliarden wert wäre, die uns die GEZ abknöpft. Allein für die Sendung "Sabine Christiansen" zahlte die ARD doch schon 150.000 EURO (!!!) pro Folge. Für was, frage ich mich. Die Politik-Heinis kommen doch umsonst, um sich in der Öffentlichkeit zu produzieren.
    Original geschrieben von: debatte.welt.de
    Doch verglichen mit den Produktionskosten von Will-Vorgängerin Sabine Christiansen ist das preisgünstig. Pro Jahr kostet die Will-Sendung die ARD 7,94 Millionen Euro, von denen der NDR für 50,54 Prozent bzw. 4,01 Millionen Euro aufkommt. Bei Christiansens Plauderstunde war der NDR, so Plog, pro Jahr mit 4,77 Millionen Euro dabei. Vorausgesetzt, dass der NDR-Anteil an den Produktionskosten des Sonntags-Talks auch damals bei 50,54 Prozent lag, schlug die Christiansen-Show insgesamt jährlich mit 9,43 Millionen Euro zu Buche.


    Original geschrieben von: energy
    hehe die letzten paar male liefen sogar sehr gute Filme drauf.....

    Goodfellas,..wer ihn nicht kennt ANGUCKEN !!!! :wink:


    Und das schlimmste ist das es meisstens auch noch so ist das es Tage gibt an denen die meissten Sender einen oder mehrere Gute Filme zeigen so das man sich kaum entscheiden kann, dafür läuft am nächsten Tag dann nur noch schrott...
    Original geschrieben von: McGregory
    Habe mich gerade aus versehen mit meinem Arsch auf die Fernbedienung gesetzt und so durch Zufall auf Programm 1 geschaltet.
    Ja man staune, auf Programm 1 liegt ARD!!!

    Läuft gerade sogar ein recht Interessanter Film, wer hätte das gedacht :grinning:


    Greg, Du Hirse, damit machst Du doch meine ganze Argumentationsgrundlage zunichte :grinning:

    Und Du willst mir doch jetzt nicht sagen, dass das die GEZ rechtfertigt, oder?
    Wie war der Film? Hättest Du ihn Dir auch für 17,- EUR aus der Videothek geholt?
    :grinning: :grinning:
    Original geschrieben von: Don

    Tja, die Filme werden halt rumgereicht. Heute Pro7, morgen RTL, dann SAT1 und übermorgen auf ZDF, dann auf ARD und letztlich auf allen Dritten Programmen und 3Sat und Arte und dann wieder von vorne oder in variabler Reihenfolge quer durch alle Sender.
    Früher hatte man einen Videorekorder, um vermeintlich gute Filme für "Notfälle" mal zu archivieren. Heute besteht das Archiv aus den tausenden Sendern. Hier wird Tag für Tag alles runtergenudelt und wiederholt, was das Zeug hält.
    Prinzipiell sieht man nichts Neues, was den Preis wert wäre. Insbesondere nichts, was die 7 Milliarden wert wäre, die uns die GEZ abknöpft. Allein für die Sendung "Sabine Christiansen" zahlte die ARD doch schon 150.000 EURO (!!!) pro Folge. Für was, frage ich mich. Die Politik-Heinis kommen doch umsonst, um sich in der Öffentlichkeit zu produzieren.


    Es lebe Deutschland - ich liebe es, hier sein zu dürfen!!!!!
    Seiten: « 1 2