de

Der neue Toyota Supra

2018 soll der neue Toyota Supra mit Hybrid-Technologie und in Koopration mit BMW auf den Markt kommen.

Toyota Supra MKIV

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Toyota Supra MKIII

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Celica Supra (MK2)

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

2000GT & Supra MK1

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Toyota Classics

Fotos, Videos, Infos und mehr zum Toyota 2000GT & Celica XX Supra

Toyota 2000GT & Celica XX Supra

Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.
mehr

MK 2

Fotos, Videos, Infos und mehr zum class=

Celica Supra MKII (MA 60/61)

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.
mehr

MK 3

Fotos, Videos, Infos und mehr zum Celica Supra MKII (MA 60/61)

Toyota Supra MKIII (MA70/MA71)

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.
mehr

MK 4

Fotos, Videos, Infos und mehr zum Toyota Supra MKIII (MA70/MA71)

Toyota Supra MKIV

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.
mehr

MK 5

Fotos, Videos, Infos und mehr zum Toyota Supra MK5

Toyota Supra MKV (FT-1)

Anfang des Jahres 2018 soll der neue Toyota Supra in Japan präsentiert werden, auf welchen die Supra Community breits gespannt wartet.
mehr
Blog Startseite > Sonstiges

OBDI-Bluetooth-Modul für Android

Feb 23 | Von aim3ju | Besucher: 990 | Kommentare: 1
Auf der Suche nach einem Tool zum einfachen Überwachen des Motor-Bestriebszustands über die OBDI-Schnittstelle in Verbindung mit meinem Android-Autoradio bin ich in dem Beitrag von Gregors Supra Umbau auf ein Bluetooth-Modul gestoßen. In Verbindung mit einer kostenlosen App kann man sich diverse Daten anzeigen lassen. Von Gregor habe ich die Webadresse des Entwicklers bekommen:
ODB1 Read Modul

Hier habe ich dann folgendes Modul bestellt:


Dieses passt Plug & Play an den Diagnose-Anschluss im Motorraum:


Damit die Daten ausgelesen werden können muss man das System noch in den Testmodus versetzen. Hierfür muss am DLC2-Anschluss im Innenraum die Anschlüsse TE2 und E1 z. B. mit einem Draht verbinden:


Schlussendlich brauchte ich noch folgende "Überwachungs-"App:
ToyObd1

Diese habe ich runtergeladen und auf meinem Android-Autoradio installiert (geht auch in Verbindung mit einem Android-Telefon). Anschließend habe ich die Verbindung zwischen Radio und Modul via Bluetooth hergesellt und das Ergebnis könnt Ihr hier sehen:


Es besteht auch die Möglichkeit, sich die Daten in einem anderen Layout anzeigen zu lassen:


Wenn sich das System im Testmodus befindet flackert bei eingeschalteter Zündung die Motorleuchte. Sie sollte aber ausgehen, wenn man den Motor startet:




Aktuell ist meine Supra saisonbedingt abgemeldet. Sobald sie ab April wieder auf die Straße darf werde ich berichten, wie sich das Bluetooth-Modul sowie die App im Fahrbetrieb verhält.

Zur Info:
In wie weit der dauerhafte Testzustand des System eventuell zu Problemen führen kann weiß ich aktuell nicht. Auf der Webseite des Entwicklers steht hierzu nichts konkretes. Man wird also sehen

Teile:
Stichworte: obd1android
Tino Driver
Feb 25
Tool funktioniert super. Die Abtastrate ist zwar nicht schnell, dafür ist der Excel Export klasse. Gruß.
Du musst dich , um Kommentare schreiben zu können