de

    Die Toyota Supra Community für alle Supra Generationen

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Welches Öl für Klima? | Forum

    Position: Forum » Supra MK4 » Technik
    Möchte meine Klima mal neu befüllen und frage mich ob das Standart PAG- Öl für R134a Anlagen welches zb. auch auf aktuelle VW´s kommt geeigent ist? Konnte keine Infos dazu finden
    bleib bei r134a.. da machst du nichts falsch.. und das ohne zu überlegen.. :blush:
    Hi
    ich wolte meine klima auch am wochenende machen ich brauche nur ne angabe wie viel da reinpast ob jetzt so viel wie bei meinem passat ? glaube ma nicht :blush: weis einer das zufellig ?
    nice wär cool wen du ma im handbuch kuken würdest weil meins is seit dem letzten besitzer lost und an dem aufkleber an der motorhaube steht auch nur was für öl ich nehmen soll. Im meinem fall R134a.

    MfG Micha
    nice danke :grinning:
    Ich weis ist zwar ein älterer Bericht aber da muss ich was richtig stellen nicht das sich einer seine Klima um die ohren haut.
    1. nur weil Kältemittel (KM) fehlt mus man kein öl nachkippen, den bei zu viel öl kann es flüssigkeitsschläge geben und dan war es das mit dem verdichter
    2. bei R134a Klimaanlagen kommt kein esteröl rein (wen man das reinkippt kann es auch bumm machen) sondern normales Kälte-mineral-öl (bitte kein 10W40 oder so nehmen sondern getrocknetes Kälteöl). ich würde, wen undicht, nur öl nachkippen wen ich eine extrem ölige stelle am kältekreislauf finde und weis das da schon viel öl rausgekommen ist. Wen das nicht der fall ist einfach auffüllen und fertig.
    Zur Zeit der Threaderstellung war meine Klima komplett leer da der Vorbesitzer den Motor ausgebaut hatte ohne danach die Klima zu befüllen. Daher wusste ich leider auch nicht wieviel Öl noch drin war.
    Hab dann die Schläuche am Kompressor gelöst und nach unten hängen lasssen. Es kamen noch ca. 10ml des alten Kompressoröls aus den Leitungen und ich schraubte sie wieder an.

    Es gibt vom Hersteller Werte wie sich das Öl im Klimabetrieb prozentual in welchen Bauteilen verteilt. Daher habe ich geschäzt das ca 30- 40ml fehlen müssten.
    Habe dann mit einem Klimabefüllgerät die Anlage evakuiert und die vorgeschriebene Menge R134a + 50ml Öl (Universalöl für R134a Anlagen aus dem Zubehör) eingefüllt.

    Die Klima läuft seit dem gut und kühlt wie verrückt!

    Nach meiner Erfahrung besser etwas mehr Öl rein als zu wenig. Etwas mehr Öl (nicht extrem überfüllt) mindert im schlimmsten Fall die Kühlleistung etwas, was bei viel zu wenig passiert ist klar.

    "noregret" schrieb:

    Zur Zeit der Threaderstellung war meine Klima komplett leer da der Vorbesitzer den Motor ausgebaut hatte ohne danach die Klima zu befüllen. Daher wusste ich leider auch nicht wieviel Öl noch drin war.
    Hab dann die Schläuche am Kompressor gelöst und nach unten hängen lasssen. Es kamen noch ca. 10ml des alten Kompressoröls aus den Leitungen und ich schraubte sie wieder an.

    Es gibt vom Hersteller Werte wie sich das Öl im Klimabetrieb prozentual in welchen Bauteilen verteilt. Daher habe ich geschäzt das ca 30- 40ml fehlen müssten.
    Habe dann mit einem Klimabefüllgerät die Anlage evakuiert und die vorgeschriebene Menge R134a + 50ml Öl (Universalöl für R134a Anlagen aus dem Zubehör) eingefüllt.

    Die Klima läuft seit dem gut und kühlt wie verrückt!


    Nach meiner Erfahrung besser etwas mehr Öl rein als zu wenig. Etwas mehr Öl (nicht extrem überfüllt) mindert im schlimmsten Fall die Kühlleistung etwas, was bei viel zu wenig passiert ist klar.




    Das mit der ölfüllmenge ist ne schwierige sache beim Auto da man ja keinen peilstab hat wie beim Motoröl, aber solange es läuft passt es ja in meinen Augen hast du alles richtig gemacht. bin übrigens ein Mechatroniker für kälte technik deswegen mein klugscheisen :grinning: