Das Treffen der Generationen

    Die Toyota Supra Community für alle Supra Generationen

    Toyota Supra A90

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Toyota Supra MKIV

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Toyota Supra MKIII

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Celica Supra (MK2)

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    2000GT & Supra MK1

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Umbau auf 2JZ GTE | Forum

    Position: Forum » Supra MK4 » Technik
    simonlinn96

    Tag zusammen. 

    ich möchte nun endlich meinen GE Motor raus werfen und auf den GTE umbauen. 

    Mein Problem ist im Internet finde ich nur 2JZ Motoren aus dem Aristo. Nun ich weis das die Ölwannen unterschiedlich sind das wäre ja jetzt nicht so das Problem , jedoch wären die Innereien angeblich ebenfalls unterschiedlich und schwächer?

    Macht es Sinn einen 2JZ Aristo Motor zu verwenden und was muss ich denn letztendlich alles ändern? 

    Wäre um Hilfe sehr dankbar da mir langsam die Ideen ausgehen und ich jedes mal was anderes lese. 

     

    MFG 

    Simon Linnartz 

    Wowka Owner

    Alle 2JZ-GTE sind gleich standfest, egal ob VVTi oder non VVTi, Aristo, Supra etc. Die Ölwanne ist ne andere beim Aristo, weil der Motor weiter vorne sitzt.

     

    Grüße

    _TK_ Owner
    Ich stehe (zumindest noch geistig) vor der selben Entscheidung. <br /> Es gibt auf YouTube von Tavarish ein Video wo er mit Hilfe von Jared Pink einen solchen Umbau macht.<br /> Die nehmen den GE non VVTI und knallen einen Zylinderkopf vom GTE VVTI drauf.<br /> Vorteil soll die Standfestigkeit vom GE/GTE (gleiche Kurbelwelle, Pleuelstangen und Motorblock) in Kombination mit den Vorteilen des Wegfalls des Zündverteilers und der Möglichkeit einen Turbo zu verbauen sein.
    Zuletzt bearbeitet von _TK_ 1 Aug
    Oxwall Community Software