Search
de

    Besitzer der fünfte Generation des Toyota Supra sind begeistert

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Tragischer Lexus LFA Unfall | Forum

    http://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/210/105399_1_popup_Kopie_von_IMG_6777.JPG

    http://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/210/105405_1_popup_Kopie_von_IMG_6786.JPG

    http://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/210/105393_1_popup_Kopie_von_IMG_6762.JPG

    http://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/210/105394_1_popup_Kopie_von_IMG_6763.JPG

    http://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/210/105398_1_popup_Kopie_von_IMG_6775.JPG

    Trauer im Toyota-Team: Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Wagen auf der L 94 bei Boos ist der Fahrer des gelben Lexus LFA ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Mayen handelt es sich bei dem Unfallopfer um den 67-jährigen Cheftestfahrer des Toyota-Teams, Hiromu Naruse. Tragisch: Der Cheftestfahrer kennt die Strecke in- und auswendig. Er verunglückte mit dem Prototypen Lexus LFA kurz vor der Testwerkstatt. Die L 94 blieb für mehrere Stunden gesperrt. Der verunglückte Cheftestfahrer war noch im Fahrzeug eingeklemmt. Erst nachdem ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft Koblenz den Unfallort begutachtet hatte, konnte der Tote geborgen und im Leichenwagen abtransportiert werden. Der Beifahrer des BMW (wie sich im Laufe des Tages herrausstellte war es doch kein Proto-, sondern ein Serienfahrzeug) wurde bei dem Aufprall lebensgefährlich verletzt. Er musste per rettungshubschrauber in Krankenhaus nach Bonn geflogen werden. Der Fahrer wurde per Krankenwagen ins Krankenhaus nach Daun gebracht. Aus bislang ungeklärter Ursache ist der gelbe Lexus in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und prallte dort frontal mit dem BMW zusammen. «Die Fahrer trugen Helme und die Autos waren voll gestopft mit Elektronik», sagte ein Sprecher der Polizei.

    Bei dem tödlichen verletzten Fahrer handelt es sich um den 67-jährigen Chef-Testingenieur und Testfahrer von Lexus, Hiromu Naruse.

    gazoo.com/racing/english/grmn/meister/vol_01/index.asp

    Was für ein trauriger Tag!

    R.I.P.