Search
de

    Besitzer der fünfte Generation des Toyota Supra sind begeistert

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    HKS Fuel Cut Defender verdrahtung bei J-Spec | Forum

    Position: Forum » Supra MK4 » Technik (OEM)
    Sep 16 '12
    Hallo,

    ich versuche seit gestern meinen FCD zum laufen zu bringen...obwohl alles so angeschlossen wurde wie in der Artikelbeschreibung hier im Forum beschrieben geht die Motorkontrollleuchte an und die Gasannahme bricht ab ca 3000 U zusammen.

    Ich habe schon mal weiter in Foren gesucht gehabt und da noch einen kleinen zusatz gefunden gehabt wo es hieß ab Bj 96 sollten vom FCD zur ECU kommend max 4,1 V anstehen. wenn ich nun die Einstellung wie hier beschrieben übernehme (Pos 9) habe ich eine Spannung von ca 5,4 V, also habe ich diese erstmal runtergestellt auf ca 4,0 V. Problem jetzte ist aber das der Motor für 2 Sekunden an ist und dann gleich absäuft ( vermutung kommt daher weil man die Benzinpumpe nachdem abwürgen des Motors noch hört).
    Die Verdrahtung hab ich schon etliche male geprüft und nochmal nachgesetzt.

    Woran kann das liegen das der Motor entweder nicht läuft oder die Gasannahme verweigert?

    Kann es sein das die Verdrahtung bei meiner J-Spec anderst gemacht werden muss als wie bei einem Exportmodell?


    Sep 16 '12
    Habe ein ähnliches Problem. Es wäre das selbe wie wenn ich den MAP Sensor abgeschlossen habe. Das Auto kotzt, baut keinen Druck auf. Läuft viel zu Fett (Heckschürze schwarz).
    Sep 16 '12
    5,4 kann gar nicht sein da der Sensor nur 5V maximal ausgeben kann. Hast du richtig gemessen? Es gibt eine explizite Sensor Masse an der Ecu :blush:
    Die 4,1V werden auch nur bei Ladedruck anstehen. Hast du während der fahrt gemessen?
    Sep 16 '12
    Ich habe die Masse wie in der Anleitung hier im Forum und der von HKS beschrieben auf PIN 69 gelegt.

    Habe nur im Stand gemessen. Ich will nicht umbedingt rumfahren und gucken ob der Fuel Cut noch kommt wenn mich die ganze zeit die Motorkontrolllampe anschaut. oh.png
    Sep 16 '12
    mit was für hilfmitteln hast den fcd eingebunden..? pressverbinder? gelötet? lötverbinder? stromdieb?
    Sep 16 '12
    Ich hab erst die Bullet Connector die mit dabei waren genommen und nun sind die Leitungen gelötet ,da ich mir unsicher war ob der Kontakt auch wirklich da ist.
    Sep 16 '12
    Hab nochmal die ankommende Spannung vom TPS zum FCD hin gemessen und das sind 1,6 V.
    Wenn jetzt wie von CanisLupus beschrieben die 4,1V erst bei vollem Ladedruck anstehen sollen, würde das dann ja auch erklären warum der Motor absäuft, daja die ECU ein Signal bekommt das sie mehr Benzin einspritzen muss.

    Ich hoffe jetzt mal nicht der FCD schrott ist... kann man irgendwie testen bzw durchmessen?
    Sep 16 '12
    TPS? :grin:
    Meinst den Ladedrucksensor?
    Sep 17 '12
    Jop meine ich

    TPS = Turbo Pressure Sensor
    Sep 17 '12
    Mit TPS wird normalerweise der Throttle Position Sensor(DK Sensor) angesprochen, der Ladedruck Sensor wird mit MAP abgekürzt. Deshalb dachte ich an den anderen ^^
    Sep 20 '12
    Oh, ok mein Fehler.

    Ich wollte nur mal berichten das ich mir einen anderen HKS FCD besorgt habe und nun läuft der Motor wie ne 1.
    Also lags wirklich am FCD.
    Am Wochenende wollte ich dann einen neuen einbauen und werde dann gleich mal beide Platinen durchmessen um zu schauen was genau defekt ist.