Das Treffen der Generationen

    Die Toyota Supra Community für alle Supra Generationen

    Toyota Supra A90

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Toyota Supra MKIV

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Toyota Supra MKIII

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Celica Supra (MK2)

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    2000GT & Supra MK1

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Geändertes Steuergerät? | Forum

    Position: Forum » Supra MK4 » Technik
    Mastakilla Driver
    Ja ich nerv mal wieder.. find ständig neue Sachen an meinem Auto die mir spanisch bzw japanisch vorkommen :wink:
    Als ich den Beifahrerteppich und die Abdeckung mal entfernt hab is mir folgendes ins Auge gesprungen:

    http://s1.directupload.net/images/110727/temp/cwizctwo.jpg


    also wie ich festgestellt habe is auf jeden fall der drehzahlbegrenzer höher.. also bei ca 7500 rpm bin ich vom gas gegangen weil mehr hab ich mich nicht getraut.. was jetzt die tatsächliche abregeldrehzal is kann ich also nich sagen.

    Weiß jemand zufällig was da sonst noch verändert sein könnte? Kennt jemand die Firma? Also Google findet nix außer dass es ne adresse irgendwo in japan is..
    Also am Motor is sonst nichts verändert außer dass ein bov und ein hks Filter verbaut is..

    danke schonmal..

    Japanfanatic DrIvEr
    Ja, das haben früher einige Firmen in Japan gemacht, u.a. Tom's, Blitz und G-Force. Normalerweise ist noch der Speed Cut entfernt, Ladedruck höher und evtl. aber eher unwahrscheinlich Zündkennfeld verändert.
    Gery Owner
    "Hirano Auto Technical Shop"... noch nie gehört, wird ein japanischer Chiptuner sein oder hat halt eine geänderte ECU eingebaut und sein Sticker draufgegeben.

    Wird schwierig sein da weitere Infos zu finden... muss man auf die harte Tour rausfinden. :grinning:
    MrMagou Driver
    Link zur seite
    ist aber gerade im bau.
    Mastakilla Driver
    ok.. aber schade dass man da nicht weiterkommt.. wär ja wirklich interessant..
    aber wie soll ich das denn rausfinden??
    Gery Owner
    Naja...

    Das aktuelle Drehzahllimit wirst du recht einfach herausfinden.
    Ob der Speed Cut bei 180km/h noch da ist oder nicht auch.
    Ob der Ladedruck angehoben wurde siehst du mit einer Ladedruckanzeige.
    Ob der Fuel Cut aufgehoben wurde merkst du wenn du mit höherem Ladedruck (der vielleicht jetzt schon höher ist) fährst.

    ... Natürlich kannst du die Schlüsse, was an der ECU alles verändert ist nur ziehen wenn sonst keine Einrichtungen wie FCD, SLD, Boostcontroller verbaut sind.
    Mastakilla Driver
    Also Speedcut hatter nichtmehr.. ein boostcut defender is drin von greddy

    drehzahl.. meinste ich soll ihn einfach mal ausdrehen lassen?? wieviel rpm verträgt er denn mit den serienteilen??

    Aber Ladedruck?? Kann ja höchstens für mehr ladedruck gemappt sein aber mehr haben kann er ja nicht durch die ecu haben? :flushed:
    Gery Owner
    "Mastakilla" schrieb:

    drehzahl.. meinste ich soll ihn einfach mal ausdrehen lassen?? wieviel rpm verträgt er denn mit den serienteilen??
    Meines Wissens sind 7500 U/min kein Problem, aber da fragst du am besten den Fastby4 :blush:

    "Mastakilla" schrieb:

    Aber Ladedruck?? Kann ja höchstens für mehr ladedruck gemappt sein aber mehr haben kann er ja nicht durch die ecu haben? :flushed:
    Der Ladedruck wird von der ECU geregelt, d.h. durch Änderungen im Steuergerät kann natürlich auch der Ladedruck erhöht werden.
    Mastakilla Driver
    hö? wie soll das gehen? also ich weiß ja nich wie es bei dir is aber bei mir wird das wastegate von ner druckdose geöffnet welche direkt mit dem verdichtergehäuse vom turbolader verbunden is... was soll denn das steuergerät da machen??
    Don Driver
    Das Steuergerät schaltet z. B. das Magnetventil, was hinter der Druckdose angeordnet ist und greift so in den Ladedruck ein.
    Klar, eine Ladedruckerhöhung erfolgt allein dadurch natürlich nicht. Aber es findet eine Regelung statt, die auch manipuliert werden kann. Zudem wird der Ladedruck von der ECU erfasst und ggf. ein FuelCut ausgelöst. Auch das kann ein modifizertes Steuergerät dann anders regeln.
    Mastakilla Driver
    ja das mit dem magnetventil ist mir noch von meiner celica bekannt aber ich wollte eigentlich sagen dass das steuergerät ja den ladedruck nicht erhöhen kann... weil wenn der richtige druck anliegt macht ja das wastegate auf und darauf hat das steuergerät ja keinen einfluss..
    Gery Owner
    "Mastakilla" schrieb:

    ja das mit dem magnetventil ist mir noch von meiner celica bekannt aber ich wollte eigentlich sagen dass das steuergerät ja den ladedruck nicht erhöhen kann... weil wenn der richtige druck anliegt macht ja das wastegate auf und darauf hat das steuergerät ja keinen einfluss..

    Uhm, nein. Was meinst du was das Magnetventil (VSV), das von der ECU angesteuert wird dann für eine Funktion hat? Das schaltet einen Steuerdruck auf die Stelldose und legt somit fest bzw. hat Einfluss darauf wann das Wastegate öffnet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sequentielles_Turboladersystem_des_Toyota_Supra_MKIV#Ladedruckbegrenzung
    http://www.mkiv.com/techarticles/vsv/vsv.htm
    Mastakilla Driver
    Naja das magnetventil kann ja nur auf und zu.. und meines wissens nach sind die magnetventile für die sequentielle ansteuerung der turbos zuständig.. weil es da ja bekanntlich einen e-ttc mod gibt mit dem man wenn man die ventile manuell schaltet einen parallelen turbo-modus hat. somit haben die magnetventile indirekt schon einfluss auf das wastegate aber es kann auf garkeinen fall eine andere map im steuergerät den ladedruck erhöhen..
    Gery Owner
    Schau dir erstmal alles genau durch. Wie das alles funktioniert ist hier und auch im restlichen WWW ausführlich beschrieben.
    Gummel Driver
    "Mastakilla" schrieb:

    Naja das magnetventil kann ja nur auf und zu.. und meines wissens nach sind die magnetventile für die sequentielle ansteuerung der turbos zuständig.. weil es da ja bekanntlich einen e-ttc mod gibt mit dem man wenn man die ventile manuell schaltet einen parallelen turbo-modus hat. somit haben die magnetventile indirekt schon einfluss auf das wastegate aber es kann auf garkeinen fall eine andere map im steuergerät den ladedruck erhöhen..


    Doch die Maps im Steuergerät können geändert werden. Genau das machen die japanischen Tuner, sie öffnen die ECUs und programmieren die Maps und Ladedruckregelungen neu. Das machen Tom's und Blitz genau so.
    Verbaut man anstelle der gemoddeten ECU's eine standalone wie die AEM, dann kann man das selbst auf gleiche Weise, mit der mitgelieferten AEM Software programmieren. Dann kannst Du ohne Veränderungen an der Wastegatedose und dem VSV einen höheren Ladedruck programmieren und fahren. Das VSV an der Wastegatedose hat definitiv direkten Einfluss auf die Ladedruckregelung.
    Hefti2 Driver
    und wegen Drehzahllimit:
    8.000 geht kurzzeitig ohne Schäden.

    @die, die es nicht genau wissen wegen Ladedruckregelung: Wenn man keine Ahnung hat........icon_rolleyes.gif Zuerst informieren, dann die Community mit Wissen und keinem Halbwissen bereichern.:wink:
    Oxwall Community Software