Search
en

    Owners of the fifth generation Toyota Supra are thrilled about that car

    In July 1993, the fourth and so far last generation of the Supra came on the market. Internationally, this type is called " Supra MKIV ".

    In early 1986, the third generation of the Supra was introduced. It is also the first that has not been marketed with the suffix Celica.

    The second generation was presented in the fall of 1981 and had a completely independent drive with the new (170 hp) 6-cylinder engines.

    The first Supra built from spring 1978 to summer 1981 was still offered as a top version of the Celica first in Japan and later in the United States.

    Draggers Racing Supra ist Deutschlands erste 9sec-Supra... | Forum

    Hey-ho,

    nachdem ich meinen "Rekord" schon stolz auf fb gepostet habe, möchte ich meinen Erfolg von diesem Jahr auch hier noch eben teilen:
    "Kendra" - die Draggers Racing Supra - ist seit dem 29.10.2016 Deutschlands schnellste Supra auf der 1/4 Meile und erste Supra ever unter 10 Sekunden: 9,855 sec @ 233 km/h

    Nachdem ich letztes Jahr in Finsterwalde mit total runtergefahrenen Slicks und mit Schaltfehler (6. Gang statt 4. Gang getroffen) locker eine 11,1 gefahren bin, war das primäre Ziel dieses Jahr endlich die 10er Zeit zu erreichen, Das gelang bereits beim Reisbrennen unter echt schweren, weil feuchten Bedingungen, schon nach 10,484 sec stoppte letztlich die Uhr. Für diese Verhältnisse eine recht passable Zeit. Damit war "Kendra" die drittschnellste Supra aller Zeiten hinter Eric Zeuner (10,123 sec) und Yalle Belen (10,148 sec) und in der Dragracelist auf Platz 14.

    Nun ist die Strecke beim Reisbrennen nicht präpariert und alle möglichen Leute meinten, dass "Kendra" das Potenzial hätte, eine 9er Zeit zu fahren. Aber das wären gut und gern 0,5 sec weniger - eine Welt auf der 1/4 Meile. Daher war es mein persönliches Ziel, eine 10,1 zu fahren, um zu Yalle und Eric aufzuschließen. Das hätte mir gereicht, denn beide haben ja um die 200 PS mehr und so wäre ich damit absolut zufrieden gewesen. In Finsterwalde gab es dann 3 Läufe...

    1. Lauf: 10,3xx sec - hier habe ich den 3. Gang nicht reinbekommen, musste gut kämpfen und dennoch neue persönliche Bestzeit.

    2. Lauf: 10,179 sec - hier habe ich den 2. Gang zu früh eingelegt und so Zeit liegen gelassen, aber das Ziel war erreicht, ich war in Schlagdistanz zu Eric und Yalle und wiederum persönliche Bestzeit

    3. Lauf: alles (fast) perfekt, der 2. Gang vielleicht einen ticken zu früh eingelegt, aber ansonsten alles prima - 9,855 sec @ 233 km/h, Deutschlands erste Supra mit einer 9er Zeit und nun Platz 7 in der Dragracelist: http://www.dragracelist.de/Klasse-RWD.htm

    /fileadmin/media/Benutzer-Dateien/Avalanche_515/forenuploads/20161215-IMG_0518.jpg
    /fileadmin/media/Benutzer-Dateien/Avalanche_515/forenuploads/20161215-14639581_1128548093901490_5561929272352910991_n.jpg

    Hier der Link zum Lauf: https://www.facebook.com/pg/Mapped-by-SRP-446600455546206/videos/?ref=page_internal

    Ich möchte mich auch hier nochmal bei einer ganzen Latte vonn Leuten bedanken:
    * meinem Team, den "515 Draggers" bzw. unserem Projekt "Draggers Racing" - jeder Einzelne hat bei der Konstruktion, dem Bau und der Rennvorbereitung mitgewirkt
    * Sebastian Richter von "SRP" für Abstimmung und Optimierung der Elektrik
    * Mario von "Turbologic" für zahlreiche Unterstützungen, Anpassungen, Verbesserungen und Teileservice
    * Benjamin Uwira (hytech) für stundenlange Fachsimpelei und unbezahlbare Tipps
    * Thomas Franz (fastby4) für Check und Wieder-Aufbau des Motorblocks
    * Toyota Motor Company Berlin Reinickendorf für ausdauernde und permanente Teileversorgung, unermüdlichen Einsatz und die gewährten Rabatte
    * Autozentrum Reinickendorf (Berlin) für kurzfristig notwendige Karosseriearbeiten und die mehrfache Ausleihe von Zugmaschine und Trailer
    * Goetsch Automobile Styling für Karosseriearbeiten beim Wiederaufbau und Lackierung
    * CD-Design für alle Decals und Logos

    Was 2017 bringen wird, weiß ich nicht - natürlich würde ich gern dauerhaft flache 9er Zeiten fahren. Doch wer bei "Street Outlaws" gesehen hat, wie "Big Chief" seine "Crow" zerlegt hat, wird verstehen, dass ich nun erst einmal in die Sicherheit investieren möchte und eine komplette Zelle einbauen will. Das kostet enorm viel Geld und bedeutet einen Riesenaufwand, so dass es gut sein kann, dass "Kendra" 2017 eine Runde aussetzen wird. Aber wenn alles wieder chic und schön ist, greift "Kendra" 2018 wieder an.

    Ich wünsche Euch allen knitterfreie Fahrten und maximale Freude mit Euren Supras. Ich denke ich bin ein gutes Bsp dafür, dass man mit viel Durchhaltevermögen bei noch so vielen Rückschlägen aus jeglicher Scheisse letztlich doch noch Erfolge erzielen kann. Wer meine Historie nicht kennt, möge hier im Forum mal "Jan's Bullshit-Buch" suchen... Lasst Euch also nicht entmutigen, sondern schaut nach vorn!
    Und allen, die auch Viertel Meile fahren, wünsche ich top Zeiten. So lange Ihr länger als 9,855 sec braucht ist alles gut :wink:

    Euer Jan