de

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Blog off Ventil | Forum

    Position: Forum » Supra MK4 » Technik (Tuning)
    Ich wollte mal in die Runde frage was aktuell 2020 am besten im Supra verbaut wird an Blow offs Also welche Marke wird vorgeschlagen ?Welches macht z.b. dieses typische "Stututu" ? Welches ein "zisch" ?

    (Brauch man es überhaupt beim Automatik?)


    Die Benutzung eines anderen BlowOff ist unabhängig vom Schalter oder Automatik, sondern Abhängig von der Leistung des Fahrzeuges.

    Original sind alle BlowOffs bei Turbo-Fahrzeugen geschlossen. Die offenen (also mit Soundkulisse) kommen aus der Tuning Szene.

    Bei MAF gemanagten Supras (z.B. den EUSpecs) ist ein offener nicht unbedingt ratsam, auch wenn es trotzdem es funktioniert. Damit verfälscht man nämlich den bereits zuvor gemessenen Luftdurchfluss am Sensor vorbei.
    Bei MAP (welches du als JSpec Fahrzeug hast) ist dies egal.

    Mein Favorit (und ich glaube, dass es in der Szene generell noch immer ist) ist das TIAL. Ansonsten schaue dir ein paar Youtube Videos an. Von HKS; Blitz, Tial, ... momentan fallen mir auch andere nicht ein.

    Dein erwähntes (sofern du das meinst) "Stututu" ist ein anderer Effekt, meist bei Single-Turboladern auftretend. Sofern der Ladedruck bereits etwas im positiven Bereich ist, die Feder des BlowOffs aber noch nicht öffnet, dann drückt es den Ladedruck wieder zurück aus dem Ansaugtrakt. Dies kann ebenso passieren, wenn das BOV nicht schnell genug öffnet oder zu klein ist.