Search

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt.Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert.Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Werkstatthandbuch - Drehmomente ;-) | Forum

Position: Forum » Supra MK4 » Technik (Tuning)
c0c4in3
Sep 16 '06
Hallo Zusammen,

hab mir mal ein paar Seiten beim Toyota Händler aus dem Werkstatthandbuch kopiert. Da steht überall was, mit wieviel Drehmoment man Schrauben anziehen soll. Muss man sich daran halten? Wenn ja, dann brauch ich auch noch einen Drehmomentschlüssel. Oder kann man das ruhig nach Gefühl machen....

Danke und Gruss....

PS: Es gab doch mal online ein Werkstatthandbuch, oder? Wo kann ich das nochmal finden...
Andi Driver
Sep 16 '06
Im geschloss..... Bere.... unter Technik Tuning.Es gibt z.B. einige Schrauben die werden trotz ihrer DICKE recht locker angezogen.Da machste ohne Drehmomentschlüssel schnelll was kaputt.Zahnriemenrolle,recht dicke Schraube im Block,glaube 44nm,Zack,überdreht.Heul.Gut,die Schraube wird ja auch etwas geklebt.
Gruß Andi
AustrianSupra Driver
Sep 16 '06
Original geschrieben von: Andi
Im geschloss..... Bere.... unter Technik Tuning.Es gibt z.B. einige Schrauben die werden trotz ihrer DICKE recht locker angezogen.Da machste ohne Drehmomentschlüssel schnelll was kaputt.Zahnriemenrolle,recht dicke Schraube im Block,glaube 44nm,Zack,überdreht.Heul.
Gruß Andi


ja, ide Zahnriemenrolle ist ein gutes Beispiel....nur 12 NM oder so........

Aufpassen :wink:
c0c4in3
Sep 16 '06
hatte vor das diff und das den hinteren Träger zu entfernen und das ganze mal mit sandstrahlung zu entrosten. meint ihr, da geht was kaputt, wenn ich das ohne drehmoment anziehe?
kowalski Driver
Sep 16 '06
Nein, denke ich nicht.
Musst dich beim anziehen nur mit deinen Kräften zügeln :grinning:
War auch gerade an meiner Achse bei, alle recht locker... bis auf die Achslenkerstreben (zum Sturz/Spureinstellen), die sind fest...
Auch das Getriebe am Motor kann man locker mit einer kleinen Knarrre lösen.

Aber so ein Drehmomentschlüssel kostet heute auch nicht mehr die Welt.
c0c4in3
Sep 16 '06
Original geschrieben von: kowalski
Nein, denke ich nicht.
Musst dich beim anziehen nur mit deinen Kräften zügeln :grinning:
War auch gerade an meiner Achse bei, alle recht locker... bis auf die Achslenkerstreben (zum Sturz/Spureinstellen), die sind fest...
Auch das Getriebe am Motor kann man locker mit einer kleinen Knarrre lösen.

Aber so ein Drehmomentschlüssel kostet heute auch nicht mehr die Welt.


Geht ja auch nicht um den Preis. Habe nur keine Lust, immer zum Toyota Händler und kopien machen, damit ich weiss, mit welchem Drehmoment welche Schraube angezogen wird. Ich werde mich einfach züglen. Wenns knackt, weiss ich, dass es zuviel war :wink:
Andi Driver
Sep 17 '06
Ich verkauf dir die Werkstattbücher. :grinning:
Dann sparst du dir den Weg.
Gruß Andi
kowalski Driver
Sep 17 '06
Habe da mal irgendwo was gesehen, finde es aber nicht mehr. Ist aus dem Handbuch; da sind die Schraubenköpfe abgebildet (mit 1, 2, 3 Strichen / Punkten etc.) danach kann man auch schon die notwendigen Drehmomente ermitteln.
Hat das jemand griffbereit ?