Search
en

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

BOV am Turbo oder Intake? | Forum

Topic location: Forum home » Supra MK4 » Technik (OEM)
McGregory Driver
Apr 23 '16
Wo macht es Sinn das BOV an zu bringen?

Aktuell habe ich es in der Nähe des Intakes. Man sagte, dass es die Drosselklappe mehr schonen würde. Ist da was dran? 
Kenny123 Trader
Apr 23 '16
Immer versuchen so nah wie möglich an die drosselklappe ! Denn da wird die luftsäule gestaut ! 
TurboLogic Trader
Apr 24 '16
So nah wie möglich an der Druckquelle..

Je nach Luftmasse sollten zwei Blow Off Ventile verbaut werden. 

Wenn dieses der Fall ist, am besten vor und nach dem LLK verbauen, um das System schnellst möglich zu entspannen !

Es geht darum den Turbolader im Bezug auf Bauteileschutz zu safen, sowie der Sicherstellung nach dem Schaltvorgang die gewünschte Performance bereit zustellen, somit wird versucht das Turboloch so klein wie möglich zu halten

Gruß
Mario

www.turbologic.de
McGregory Driver
Apr 24 '16
TurboLogic schrieb:

So nah wie möglich an der Druckquelle..

Bei (erstmal) einem BOV also in der nähe vom Lader?
TurboLogic Trader
Apr 25 '16
Ja Druck Quelle halt...

McGregory Driver
Apr 25 '16
Hehe Lustig das Prinzip eines BOV erklärt, beantwortet aber nicht meine Frage was den nun besser bei einem BOV ist. Direkt nach dem Lader oder vor der Drosselklappe.

Es steht nämlich 1 : 1 :grinning:

PS, hab Map, da kann es Tsscchhh machen hehe
TurboLogic Trader
Apr 25 '16
1:1 ???
Gregor, steht alles gut erklärt oben im verfassten Text :wink:
McGregory Driver
Apr 25 '16
Kenny aber schreibt an der Drosselklappe?
Gery Driver
Apr 25 '16
Wenn du dir den Originalmotor ansiehst, sitzt das Schubumluftventil auch direkt am Laderausgang. :blush:
Wobei ich es auf der Motorheißseite nicht unbedingt zu nahe an den Krümmer setzen würde.

Bei meinem ETS 4" Kit war der Flansch für's Tial schon auf der Verrohrung nach dem LLK angebracht, daher stellte sich die Frage nie. Wobei ich denke das es praktisch keinen großen Unterschied macht, der Druck im LLK-System bricht beim Öffnen des BOVs so oder so schlagartig ein.
McGregory Driver
Apr 25 '16
Recht hast du. Werd das dann Turboseitig machen und daraus irgendwann vielleicht auch ein geschlossenes System machen. Da sollte die Verrohung auch nicht übermäassig lang sein
Fab90 Driver
Apr 25 '16
Gery schrieb:

Wenn du dir den Originalmotor ansiehst, sitzt das Schubumluftventil auch direkt am Laderausgang. :blush:
Wobei ich es auf der Motorheißseite nicht unbedingt zu nahe an den Krümmer setzen würde.

Bei meinem ETS 4" Kit war der Flansch für's Tial schon auf der Verrohrung nach dem LLK angebracht, daher stellte sich die Frage nie. Wobei ich denke das es praktisch keinen großen Unterschied macht, der Druck im LLK-System bricht beim Öffnen des BOVs so oder so schlagartig ein.

Genau so würde ich es auch einschätzen... Es geht ja darum den Turbo beim schließen der Drosselklappe nicht auszubremsen! Der Effekt wäre am schnellsten zu erreichen wenn der Überdruck am Kompressorausgang möglichst schnell abgebaut wird. Manche neueren Turbos haben die Schubumluftventile ja sogar im Kompressorgehäuse.
Kenny123 Trader
Apr 25 '16
Ich bau sie schon eh und je direkt vor die dk ! 

Und hab damit wenn es offen ist die beste Erfahrung gemacht ! 

Denn meiner Meinung nach entsteht eine druck Säule also Resonanz ! 

Und der wirke ich an der dk halt entgegen ! 
blobbster Driver
Apr 26 '16
Kenny123 schrieb:

Ich bau sie schon eh und je direkt vor die dk ! 

Und hab damit wenn es offen ist die beste Erfahrung gemacht ! 

Denn meiner Meinung nach entsteht eine druck Säule also Resonanz ! 

Und der wirke ich an der dk halt entgegen ! 

Wenn du das BOV direkt im Bereich der Drosselklappe anbringst hast du eben den Vorteil, den "Staudruck" sofort dort wo er entsteht auch entweichen zu lassen, aber wie bereits gesagt spielt es vermutlich kaum eine Rolle wo du es anbringst, denn der Druck breitet sich (theoretisch) auch so schnell in Richtung Turbolader aus, dass es sich hier vermutlich um eine Differenz von ein paar wenigen Millisekunden handelt, bis der Druck auch im Bereich des Turbos "anliegt" um dann dort zu entweichen.