de

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Zusätzliche Menüs im Kombiinstrument und im Control Display | Forum

    Kombiinstrument:


    Mindestens zehn Sekunden die ODO-Taste links unten am Kombiinstrument halten.

    Mittels einzelnen Tastendrucken der ODO-Taste bis zu "Entriegeln" runterscrollen.

    Wieder ODO-Taste drücken und länger festhalten.

    Als Code die Quersumme der letzten fünf Stellen der Fahrgestellnummer eintippen. Durch Drücken der ODO-Taste erhöht man den Code von 00 bis auf den Quersummenwert (bei mir 21).

    Wieder lang drücken zum Bestätigen.

    Mittels einzelnen Tastendrucken bis zu Temperatur scrollen.

    Wieder lang drücken zum Bestätigen.

    Jetzt wird Motoröltemperatur und Kühlwassertemperatur angezeigt.
    Beim nächsten Aus-/Einschalten der Zündung ist das Diagnosemenü wieder weg.



    Control Display:


    iDrivecontroller mindestens 10 Sekunden nach oben (in Richtung Fahrzeugfront) drücken.

    iDrivecontroller drei Klicks nach rechts drehen.

    iDrivecontroller drei Klicks nach links drehen.

    iDrivecontroller ein Klick nach rechts drehen.

    IDrivecontroller ein Klick nach links drehen.

    iDrivecontroller ein Klick nach rechts drehen.

    iDrivecontroller einmal drücken (zum Fahrzeugboden).


    Jetzt ist das Servicemenü unter Einstellungen aufrufbar. Es bleibt nach dem Aus-/Einschalten da. Wie es wieder weggeht, weiß ich nicht.

    Zuletzt bearbeitet von Supriast Sep 19 '19