de

    Die Toyota Supra Community für alle Supra Generationen

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Überraschungen des neuen Toyota GR Supra nach der Auslieferung | Forum

    1. Überraschung: GR Supra Connected Services haben auf Anhieb funktioniert. Das ist bei anderen Herstellern anders.

    2. Überraschung: Man kann die nur optische, auf Wunsch auch etwas aufdringlichere zusätzliche akustische Warnung der von den Verkehrsschildern eingelesenen und von einem selbst überschrittenen Geschwindigkeitsbegrenzungen auf bis auf +8 km/h verstellen. Ganz unjapanisch ungehorsam. Vor allem, wenn man per SET-Knopf die eingelesene Geschwindigkeitsbegrenzung in die Geschwindigkeitsregelanlage übernimmt.

    3. Überraschung: Der Kofferraum ist doch ein Kofferraum. Da passt echt was rein.

    4. Überraschung: Apple Carplay nimmt nur etwa 2/3 des Displays in Beschlag. Sieht echt pilzig aus.

    5. Überraschung: In Bezug auf Außenspiegelanklappen mit Absperren und Außenvorfeldbeleuchtung bei Annäherung war ich wirklich überrascht.

    6. Überraschung: Die Freisprecheinrichtung verdient ihren Namen, weil sie wirklich gut zuhören lässt und man sehr gut gehört wird.

    7. Überraschung: Die Batterie war fast leer, man kann aber die 12V-Steckdose im Kofferraum benutzen, um ein Ladegerät dranzuhängen.

    8. Überraschung: Alle glotzen einen doof an, wenn man damit fährt ;-). Bis jetzt aber positiv.


    Fortsetzung folgt

    Zuletzt bearbeitet von Supriast 12 '19 Sep
    Weitere Überraschung: Die Helligkeit des Control-Displays (in der Mitte für die Navigation und das Entertainmentsystem) lässt sich nicht (tagsüber) einstellen. Es verstellt sich zwar in Abhängigkeit von der Intensität der Außenhelligkeit, aber mir ist das insgesamt zu dunkel.

    Der Lichtsensor am Rückspiegel ist NICHT verdeckt und es ist auch KEINE Folie mehr drüber. Auch über den Control-Display ist KEINE Folie mehr.

    Vielmehr scheint ein BMW-Softwareproblem zu sein, wie aus den einschlägigen BMW-Foren hervorgeht. Auch dort kann man seit den letzten Updates nur noch die Helligkeit bei Nacht einstellen. Scheinbar auch die Tachobeleuchtung, da habe ich nur kurz rumgefummelt und es ist wohl bei auch so.
    Immerhin lässt sich die Helligkeit der Darstellung der Rückfahrkamera auf dem Control-Display einstellen. Übrigens, die Rückfahrkamera wird nicht paneldeckend angezeigt und die Darstellung nimmt nur 2/3 des Displays ein. Ganz schön klein.
    Mein Händler weiß Bescheid und will sich darum kümmern.
    ABER: Das Auto ist trotz dieser Überraschung immer noch eine Wucht. "Leider geil".

    Zuletzt bearbeitet von Supriast 17 '19 Sep