en

    Owners of the fifth generation Toyota Supra are thrilled about that car

    In July 1993, the fourth and so far last generation of the Supra came on the market. Internationally, this type is called " Supra MKIV ".

    In early 1986, the third generation of the Supra was introduced. It is also the first that has not been marketed with the suffix Celica.

    The second generation was presented in the fall of 1981 and had a completely independent drive with the new (170 hp) 6-cylinder engines.

    The first Supra built from spring 1978 to summer 1981 was still offered as a top version of the Celica first in Japan and later in the United States.

    Unheimliches Glück... | Forum

    Original geschrieben von: Japanfanatic
    Es gab vor einiger Zeit mal eine wissenschaftliche Untersuchung darüber, warum Menschen immer verbissen ihre Entscheidungen verteidigen müssen:grinning:


    Hier ein Beispiel:

    Wir haben unheimlich Glück, dass es kein Land gibt, wo Supras nur 2.000€ kosten, der Fahrer aber hinten links sitzt und zum Rückfenster rausschauen muss, weil das Lenkrad Richtung Heck zeigt.

    Denn wenn es o. g. Supras gäbe, würden sich x Leute finden, und uns erzählen, dass das das Beste auf der Welt sei; selbst wenn das Auto keine Scheinwerfer, Scheibenwischer, etc. hätte,
    und auf 14-Zoll-Felgen daher käme. Diese Mankos würde uns dann wahrscheinlich als ganz besonderer Gewichtsvorteil ( "Race-Ready aus Tabaluga" ) verkauft werden. Nicht zu reden von dem einmaligen Erlebnis, wie Andere neidisch schauen, wenn man sie im Autobahn-Stau mit 80 km/h überholt, und zwar rückwärts.

    Und weil das alles so unheimlich toll ist, muss man ständig Alle davon überzeugen. Allein schon deswegen, weil diese Wahnsinns-Karre spätestens nach 6 Monaten bei Autoscout oder Mobile zum Verkauf angeboten wird. Dabei erhofft man sich zumindest einen Verkaufspreis, dessen Gegenwert es ermöglicht, zumindest einen deutschen Linkslenker mit vielen Kilometern und mittelmäßigem Zustand zu erwerben.

    Aber auch der immer wieder erwähnte angebliche „super Zustand“ mancher UK-Fahrzeuge ist sehr zu bezweifeln. Denn wer weniger als 10.000€ ausgeben möchte, hat bezüglich „super guter Zustand“ wohl auch entsprechende Vorstellungen: nämlich super gut für 10.000!

    Anm.: Früher wurde hier immer darauf hingewiesen, dass die „j-spec“ auf Rennstrecken verheizt werden. Seltsamerweise liest man jetzt nichts mehr davon. Seit Neuestem werden dagegen die „besonderen“ Unterschiede zwischen „j-spec“ und „uk-spec“ herausgestellt.
    Aber auch das ist kein Wunder: Nachdem der Japan-Import für die Privat-Semi-Profi-Importeure meist zu kompliziert ist, holt man sich die Kisten einfach aus UK. Aus diesem Grund muss man Unbedarften natürlich weismachen, dass „uk-specs“ Klassen besser sind. Also besser bzgl. Gewicht, besser bzgl. Originalität (für die „Japan-Oldtimer-Puristen“ LOL), besser bzgl. Zustand und Wartung (also alles andere, was man jemals von britischen Fahrzeugen gehört hätte), etc. pp. …
    …und morgen kommt der Weihnachtsmann.

    Interessant in dem Zusammenhang:
    Welcher Laie erkennt übrigens den Unterschied zwischen „uk-spec“ und „geholt aus uk“?
    Natürlich keiner. Sehr praktisch für Verkäufer.

    Nun! Man könnte mir vorwerfen, dass mir das völlig egal sein könne, solange sich feuchte Träume damit befriedigen lassen, aber…

    Dieses Forum sollte nicht dazu dienen, Leute zu verdummen. Die Volksverarschung fängt aber schon damit an, wenn das Thema „Rechts- oder Linkslenker“ von manchen hier als Glaubensfrage deklariert wird. Aber gerade das ist absoluter Schmarrn, weil…

    „Rechts- oder Rückwärtslenker“ hierzulande absolut keinen Sinn machen.
    Besonders nicht bei so einem Auto. Und das ist keine Glaubensfrage, sondern Tatsache.

    Wer das nicht bestätigen kann, ist bisher noch nie ein 330+PS-300-km/h-Auto gefahren, sondern maximal Mofa oder Straßenbahn.
    Pages: 1 2 3 »