de

    Die Toyota Supra Community für alle Supra Generationen

    Besitzer der fünften Generation des Toyota Supra sind begeistert, denn was Leistung und Fahrdynamik hat der neue Supra A90 alle Erwartungen übertroffen.

    Bekannt aus dem Fast & Furious Film, kam im Juli 1993 die vierte und bisher letzte Generation des Toyota Supra auf den Markt. International wird dieser Typ "Supra MKIV" genannt.

    Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

    Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert und hatte mit dem neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

    Der von Frühjahr 1978 bis Sommer 1981 gebaute erste Supra wurde noch als Spitzenversion der Celica zuerst in Japan und später in den USA angeboten.

    Motor stottern/ruckeln | Forum

    Position: Forum » Supra MK4 » Technik
    Hallo Drivers,

    ich habe seit heute ein komisches Stottern des Motors, die Vibrationen sind durchs ganze Auto zu spüren. Es tritt vor allem im Leerlauf und bis ca. 2000 u/min auf, darüber oder auch unter Volllast fühlt sich alles normal an.
    Im Leerlauf sieht man den Drehzahl-Zeiger richtig hüpfen. :flushed:
    Hat jemand eine Idee?

    Danke!
    KERZEN oder eine Einspritzdüse ist fast verstopft :wink:

    Als ich meine Supra gekauft hatte, war bei mir genau das gleiche. Kerzen getauscht und danach war es wieder ohne stottern bzw ruckeln.

    Gruß Alex
    Original geschrieben von: rico
    Hallo Drivers,

    ich habe seit heute ein komisches Stottern des Motors, die Vibrationen sind durchs ganze Auto zu spüren. Es tritt vor allem im Leerlauf und bis ca. 2000 u/min auf, darüber oder auch unter Volllast fühlt sich alles normal an.
    Im Leerlauf sieht man den Drehzahl-Zeiger richtig hüpfen. :flushed:
    Hat jemand eine Idee?

    Danke!


    Fährst du MT oder AT ?
    Hallo zusammen,

    erst mal Danke für die Tipps, werde morgen mal schauen wann die Kerzen zum letzten Mal getauscht wurden.


    Original geschrieben von: TOMI
    Fährst du MT oder AT ?


    AT, Motor komplett Stock.
    Hab mal nachgeschaut, die Kerzen haben 43.000km runter.
    Werd im Laufe der Woche mal in der Werkstatt durchchecken lassen und Fehlerspeicher auslesen, wenn da alles OK ist werden die Kerzen getauscht.
    Danke soweit mal an alle.
    Schnurrt wieder wie ein Kätzchen, lag an den Kerzen.
    Da war doch noch etwas mit Funken ausblasen bei höherem LD? Muss man dann den gap verringern? Bzw wie sollte der sein bei NGK Iridium Kerzen?
    ja auf ca. 0,6 mm :wink:
    Original geschrieben von: Wong Faj Hong
    Da war doch noch etwas mit Funken ausblasen bei höherem LD? Muss man dann den gap verringern? Bzw wie sollte der sein bei NGK Iridium Kerzen?


    Kommt drauf an ob du BPU oder APU fährst.. Der Abstand bei BPU bis 1,5 bar sollte 0,7 mm auf jeden Fall reichen und APU je nach LD kannst du von 0,6 bis 05 mm gapen .
    Vorsicht!

    Bei Iridium-Kerzen sollte man am Gap garnichts ändern...(Elektrode könnte abbrechen und zum Motorschaden führen)

    Wenn man den Gap selber einstellen will/muss sollte man lieber bei Kupfer-Kerzen (z.B. NGK BCPR7ES oder BCPR8ES) bleiben...so hat es mir damals Dusty empfohlen.
    Original geschrieben von: S.P.S
    Vorsicht!

    Bei Iridium-Kerzen sollte man am Gap garnichts ändern...(Elektrode könnte abbrechen und zum Motorschaden führen)

    Wenn man den Gap selber einstellen will/muss sollte man lieber bei Kupfer-Kerzen (z.B. NGK BCPR7ES oder BCPR8ES) bleiben...so hat es mir damals Dusty empfohlen.



    Ich habe bisher 4 Sätze Iridium-Kerzen, bei mir und andere Leute Gegapt und KEINER hatte bisher ein Motorschaden.
    Ich kann natürlich hier keinen Garantie dafür geben, deshalb sollte jeder für sich entscheiden ob er die Iridium-Kerzen Gapt oder nicht.
    Ich werde bei Iridium-Kerzen weiterhin den Gap ändern.

    Gruß
    TOMI
    Wie gesagt mir wurde es nur so empfohlen und auf sf.com hab ich es auch ab und zu gelesen dass man es nicht unbedingt machen sollte da das Risiko dass sie brechen könnten größer ist.

    Ich bleibe da sicherheitshalber lieber bei den Kupfer-Kerzen wenn ich am Gap was ändern muss. Aber ist ja gut wenn es bei dir geklappt hat und nichts passiert ist :blush:
    Sowas macht man auch sehr vorsichtig.. Ich habe immer die Kerzen gegen ein Stück Holz sehr sanft gedrückt biss ich den gewünschten Abstand hatte.
    Ich habe aber auch bei welchen gesehen die da mit dem Hammer draufhauen. Da wundert mich auch nicht wenn die Elektroden brechen,... :grinning: :grinning: :grinning:
    Habe auch Diverse Sätze gegapt habe nie Probleme gehabt man sagt aber wenn die Kerzen neu sind sollte es kein Problem sein man sollte es nur nicht machen wenn sie schon gelaufen haben.
    Habe das bis lang auch da noch keine Probleme gehabt auch bei Motor die mit ein bisschen mehr Leistung als 500PS laufen.
    Will die mit nem T78 nutzen und kann nur 0,05 mm und 0,10 mm einstellen :schlecht: also lasse ich es lieber mit dem gap
    wieso besorgst du dir keine Fühlerlehre?? :wink:

    http://files.tradoria.de/b04268c872396da1d82feba40b70f5a9/images/70906496_460759.jpg
    Original geschrieben von: TheOne
    wieso besorgst du dir keine Fühlerlehre?? :wink:

    http://files.tradoria.de/b04268c872396da1d82feba40b70f5a9/images/70906496_460759.jpg


    Hab doch eine Fühlerlehre, aber die ist SCHEISSE, da sie nur in 0,05 er Schritte geteilt ist :grinning:[/B]