Search
en

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Neue MoTeC M84 ECU | Forum

Topic location: Forum home » Supra MK4 » Technik (Tuning)
Gery Driver
Gery Nov 9 '10
http://www.motec.com.au/image_display.php?path=1012433488_M84-web-SFW.jpg&w=556&h=260


The M84 is a versatile, race-bred ECU that is suitable for a broad range of high performance applications, including engines with up to 8 cylinders. It also suits rotary engines with twin, triple or quad rotors.

This new, entry level ECU is based on the advanced technology in MoTeC's benchmark M800, with a package of features to suit more moderate system requirements. It includes on-board Wideband Lambda plus 512 kB of data logging memory as standard.

Install it as a stand-alone ECU or as part of a complete motorsport-ready engine management and data acquisition solution.


BASIC SPECIFICATIONS

Outputs
8 x Injector outputs - high or low ohm
6 x Ignition outputs
8 x Auxiliary outputs - for functions such as boost control, idle speed stepper motor and many more

Inputs
Throttle Position
Manifold Pressure
Mass Air Flow
Fuel Pressure
Oil Pressure
Exhaust Temperature
Gear Position
User 1
Air Temperature
Coolant Temperature
User 2
3 x Switched Analogue Temperature
2 x Lambda Inputs (supports Wideband and Narrowband sensors)
4 x Digital Inputs (wheel speed or switch)

Communications
1 x CAN
1 x RS232

Physical
Case size 147 x 105 x 40 mm
Weight 500 grams
1 x 34 pin and 1 x 26 pin waterproof connector with gold plated contacts

www.motec.com.au/m84/m84overview/

3000$ PnP Einheit bei Titan Motorsports

Weg mit euren AEMs :blush:[/B]
DerKrieger Driver
DerKrieger Nov 9 '10
Hab schon lange Motec,

hat aber immernoch keine Klopfregelung onboard :angry:

cu Andy
AustrianSupra Driver
AustrianSupra Nov 9 '10
Ja, hab´s auf der Messe gesehen.
Weise Entscheidung von Motec.

Bin aber zu faul nachzuschauen, was die M48 weniger kann als die M800.
WongFajHong Insider
WongFajHong Nov 9 '10
Was soll das Teil jetzt soviel besser können, als ne AEM? Ist ja schon ein "kleiner" Preisunterschied.
Rockatanski
Rockatanski Nov 9 '10
Kaufst du hier:

johnreedracing.com/vehicles/supra/products_m84pnp.html?ref=nf

http://1.1.1.3/bmi/johnreedracing.com/images/supra/IMG_supramotecm84pnp.jpeg

"This kit, like the ECU, is designed to offer customers access to the quality and race proven performance of the M800 in a package suited for more modest system requirements and budgets. "

Also die Lowbudgetvariante für Arme :grinning::grinning::grinning:
Gery Driver
Gery Nov 9 '10
Original geschrieben von: Wong Faj Hong
Was soll das Teil jetzt soviel besser können, als ne AEM?

Motec ist bei den Aftermarket-EMS Systemen einfach an der Spitze

+ Qualität (Gehäuse/Platine/Zubehör), Software, Support, Qualifikation (Material/Komponente, SW)
- Kosten, Aufpreispolitik

Ist jetzt meine Einschätzung.

Wobei ja gerade wegen der Kosten die vereinfachte M84-"Büdgetvariante" kam, die um einiges unter dem M600/M800 System angesetzt ist.

Frag mal die Profis, die den Vergleich mit allen Systemen haben, z.B. John Reed, Darin D., usw. Gibt's zahlreiche Threads xxx vs Motec im SF.com. Wenn das AEM oder anderes Teil aber ohne Probleme seinen Dienst verrichtet, würde ich auch nicht unbedingt darüber nachdenken.
ReDLineMKIV Driver
ReDLineMKIV Nov 10 '10
Ein EMS ist so gut wie sein Programmierer selbst... und mit AEM hat man im Supra Sektor mal die meisten Erfahrungen gemacht... also wird wohl hier keiner der AEM fahrer auf Motec umsteigen.
Ich hol mir höchstwahrscheinlich nächsten Monat wieder mal den Aem2(werde sie aber diesmal nicht verkaufen:grinning:)
Gery Driver
Gery Nov 10 '10
Original geschrieben von: ReDLineMKIV
Ein EMS ist so gut wie sein Programmierer selbst...

Naja, natürlich kann ich verschiedene Systeme um seine Eigenschaften und Möglichkeiten vergleichen, wer das dann einstellt, ist wieder eine andere Sache :wink:

Außerdem sprechen wir hier nicht vom Programmieren, das übernimmt nämlich der jeweilige Hersteller. Der "Tuner" macht lediglich die fahrzeug-/anwendungsspezifische Parametrierung.

Hab schon mitbekommen das sich die Erfahrung hier (heimische Tuner/Supra-Fahrer) eher auf das AEM beschränkt, wenn jeder zufrieden ist, spricht ja nichts dagegen. Aber es wird schon seine Gründe haben das Leute die beide/mehrere Systeme hatten, das Motec über alles stellen. Viel mehr kann ich als "Theoretiker" dazu (noch) nicht sagen. :sunglasses:
ReDLineMKIV Driver
ReDLineMKIV Nov 10 '10
Keine Ahnung in welcher Zeile ich geschrieben habe das Aem besser oder Motec schlechter sein soll... :rolleyes:
AEM ist Preis/Leistungsmäßig so das beste für den Supra und deswegen auch sehr beliebt!
Und mit Programmierer, hast du glaub ich schon verstanden was ich gemeint habe... ach übrigens kannst du auch deinen Videorecorder auf eine bestimmte Aufnahmezeit "programmieren", und dass heißt natürlich nicht gleich einen neuen Software dafür schreiben(diesen bsp gab ein ehemaliger Edv-Lehrer von mir, sehr gerne oft :wink:)

TitanMotorsports und Motec800(wobei ich nicht damit andeuten will, dass es an Motec liegt od. dieser schlechter ist:wink:)
www.youtube.com/watch?v=pgIGXxze3Wo
AustrianSupra Driver
AustrianSupra Nov 10 '10
Die Antwort ist einfach.

Will man Qualität und Funktion ohne Bedenken (Materialqualität,...) dann MOTEC.
Und genau das ist es, was man zu Antwort bekommt, wenn man Profis fragt.
Hab ich erst vor 4 Tagen auch von John Reed genau so gehört.

Dass man mit AEM, usw. auch sein Auslangen finden kann, ist klar.
Ist halt je nachdem, was man will/braucht.
Theretisch kann man sich auch um 300 Euro (oder weniger) eine Megasquirt bauen.
Und die funktioniert auch....hatte gerade einen Dragster hier, der damit abgestimmt wurde.
Gery Driver
Gery Nov 10 '10
Original geschrieben von: ReDLineMKIV
Und mit Programmierer, hast du glaub ich schon verstanden was ich gemeint habe... ach übrigens kannst du auch deinen Videorecorder auf eine bestimmte Aufnahmezeit "programmieren", und dass heißt natürlich nicht gleich einen neuen Software dafür schreiben(diesen bsp gab ein ehemaliger Edv-Lehrer von mir, sehr gerne oft :wink:

Dann hat der Lehrer keine Ahnung. :blush:Will nicht i-Tüpfelchen reiten und ich weiß schon, umgangssprachlich "programmiert" jeder alles Mögliche, aber grundsätzlich versteht man darunter das Erstellen von Software. Sag das auch nur deswegen, weil sich "xy-Programmierer" beim Steuergeräte abstimmen so wahnsinnig wichtig anhört, als würde man das Rad neu erfinden und der Hersteller nur die Hardware zur Verfügung stellen. Tatsächlich bedient man sich aber der aufwendig entwickelten Geräte-und Anwendersoftware und stellt vordefinierte Parameter ein. Und gerade in der Fahrzeugbranche spricht man da vom Parametrieren, im Gegensatz zur Softwareentwicklung des Programms oder der Firmware einer ECU.

Hab dir auch nicht unterstellt irgend ein System als bestes oder schlechteres einzustufen, das Beste wird/kann je nach Gewichtung für jeden etwas anderes sein.
ReDLineMKIV Driver
ReDLineMKIV Nov 10 '10
Original geschrieben von: Gery
umgangssprachlich "programmiert" jeder alles Mögliche, aber grundsätzlich versteht man darunter das Erstellen von Software. Sag das auch nur deswegen, weil sich "xy-Programmierer" beim Steuergeräte abstimmen so wahnsinnig wichtig anhört, als würde man das Rad neu erfinden und der Hersteller nur die Hardware zur Verfügung stellen. .


"Softwareentwicklung" heißt es richtig(und diese kannst du in C++, Visual wwi noch schreiben) :wink:Deinen Kaffeautomaten kannst du auch programmieren :grinning:(meine Jahre als EDV-Techniker liegen zwar etwas länger zurück, aber manches blieb noch in Erinnerung:grinning:, lassen wir es einfach:wink:)

Motec wird natürlich die extravagante EMS sein, behaupte auch nicht das Gegenteil... ob es das 4fache von einem Aem2 wert ist... muss es sich jeder selbst beantworten.

Mich würde einfach mal interessieren, was ein Motec bei einer Supra an mehr vorteile bringen würde als ein AEM2?

bsp. Haltech(P2000) behauptet Hardware mäßig die gleiche Platine zuverwenden wie Motec, John Reed hat das auf sf.com mal bestätigt, aber die Software von Motec wäre um meilen besser als Haltech schrieb er...
Das heißt wohl, nicht das Hardware macht den Motec so teuer sondern die Software und Support! :unsicher:


AustrianSupra Driver
AustrianSupra Nov 10 '10
Original geschrieben von: ReDLineMKIV
[QUOTE]Original geschrieben von: Gery
umgangssprachlich "programmiert" jeder alles Mögliche, aber grundsätzlich versteht man darunter das Erstellen von Software. Sag das auch nur deswegen, weil sich "xy-Programmierer" beim Steuergeräte abstimmen so wahnsinnig wichtig anhört, als würde man das Rad neu erfinden und der Hersteller nur die Hardware zur Verfügung stellen. .


"Softwareentwicklung" heißt es richtig(und diese kannst du in C++, Visual wwi noch schreiben) :wink:Deinen Kaffeautomaten kannst du auch programmieren :grinning:(meine Jahre als EDV-Techniker liegen zwar etwas länger zurück, aber manches blieb noch in Erinnerung:grinning:, lassen wir es einfach:wink:)

Motec wird natürlich die extravagante EMS sein, behaupte auch nicht das Gegenteil... ob es das 4fache von einem Aem2 wert ist... muss es sich jeder selbst beantworten.

Mich würde einfach mal interessieren, was ein Motec bei einer Supra an mehr vorteile bringen würde als ein AEM2?

bsp. Haltech(P2000) behauptet Hardware mäßig die gleiche Platine zuverwenden wie Motec, John Reed hat das auf sf.com mal bestätigt, aber die Software von Motec wäre um meilen besser als Haltech schrieb er...
Das heißt wohl, nicht das Hardware macht den Motec so teuer sondern die Software und Support! :unsicher:




Motec 600 für´n Supra kostet eher 2 x so viel wie AEM 2, nicht 4 x.

Ja, die Software spielt auch eine riesige Rolle und da ist Motec halt eben top.
Was, wie gessagt nicht heiist, dass AEM auch absolut ausreichen kann, für was man es braucht.

Die Qualität der Hardware bleibt aber auch ein riesen Punkt.

MOTEC ist eben ein "nobrainer" für die Supertuner.......es funkt einfach immer alles...sowohl Hardware als auch Software.
Daher lieben sie es.
Und die 10000000 Möglichkeiten an Telemetrie, Schaltungen, usw. machen es für den Rennsprort dann nochmal interessanter...

Für eine 08/15 Abstimmung ohne dies alles auszunutzen und ohne Geldesel zu Hause ist ein AEM durchaus eine tolle Sache.

Ist bei mir nicht anders.

Im Supra ist ein AEM.....vollkommen ausreichend für mich.

In die Renncorvette kommt ein M880......schon allein auf Grund der vielen Möglichkeiten die es bietet und
der auch im Renneinsatz nachweislich immer verlässlichen Hardware.

Gery Driver
Gery Nov 11 '10
Original geschrieben von: ReDLineMKIV
Das heißt wohl, nicht das Hardware macht den Motec so teuer sondern die Software und Support! :unsicher:

Ja, das ist aber sowieso die Regel. Ein OEM bezahlt für seine Hardware eines Motorsteuergerätes, inkl. Gehäuse, beispielsweise keine 50€ (natürlich je nach Stückzahl), der Kunde dafür aber ein Vielfaches (1000€?) im fertigen Fahrzeug oder als Ersatzteil. Entwicklung, Erprobung, und sonstige Nebenkosten wollen ja gedeckt sein und sein Know-How verschenkt man nicht. Und ich sage mal Motec kommt aus dem Motorsport (Rally, Rundstrecke, Wassersport, usw.) dort hat Qualität und Zuverlässigkeit Priorität vor Wirtschaftlichkeit. Dazu noch, wie Michi schon geschrieben hat, mit ungeahnten Zusatzmöglichkeiten. AEM und Co. sind Abwandlungen für die Tuningindustrie (oftmals mit Beteiligung von bspw. Ex-Motec Entwicklern), die stärkerem Preisdruck ausgesetzt sind, da anderer Kundenkreis.

Aber vielleicht ist ja gerade diese neue ECU ein Versuch, weitere Kunden fernab der Rennstrecke zu erreichen.
fastby4 Driver
fastby4 Nov 13 '10
die hardeware ist ein großer facktor die Platine der BMW eigenen Motorsport ECU kostet über 30 000€ :rolleyes:
die Leute die ein Fahrzeug Bedaten nent man Aplicateur

MFG
Gery Driver
Gery Nov 14 '10
Original geschrieben von: fastby4
die hardeware ist ein großer facktor die Platine der BMW eigenen Motorsport ECU kostet über 30 000€ :rolleyes:

Das heißt aber nicht das die Technik besonders oder teuer wäre, nur das man hohe Entwicklungskosten hatte die man über sehr geringe Stückzahlen rechnet. Material und Herstellung der Platine ist dort auch nicht teurer/aufwändiger als bei Motec und Co. :blush:
Don Driver
Don Nov 14 '10
Durchaus ist es möglich auf vorhandene und bewährte Hardware zurückzugreifen. Das wird eigentlich auch überall so gemacht. Manchmal braucht es aber einen Grund, einen Ingenieur (Neffe vom Chef oder ähnliches) zu beschäftigen und rechnet dessen Jahres-Gehalt als Entwicklungskosten. Die entsprechend hohe Summe sieht dann halt gut aus und der Sponsor weiß, für was er blecht. Das alles ist meines Erachtens Fake auf hohem Niveau. Genau so wie in der Formel 1. Dort fahren auch nur ein paar besser aufgerüstete Karts gegeneinander. Klar ist das lustig und unterhaltsam, aber letzlich wird dort nur zusammengeschraubt, was andere Firmen bereits fertig entwickelt haben. Im wirklichen Leben würde niemand die Platine, den Motor oder das Getriebe neu erfinden. Nein! Ganz im Gegenteil. Man greift auf Bewährtes zurück und verkauft die Erfolge als eigene Erfindung.
Don Driver
Don Nov 14 '10
Der einzige Gag an der Sache ist der, dass man die besten Lieferanten mit den haltbarsten Teilen ausmacht und das alles zu einem stimmigen Ganzen zusammenfügt. Sofern mehrere Wettbewerber auf die gleiche Substanz zurück greifen können, zählt im Rennen nur noch die entsprechende Abstimmung der eingekauften Komponenten und die Renn-Strategie.