Search
en

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Ethanol-Kraftstoff E10 und Supra | Forum

erko Insider
erko Feb 5 '11
Fortsetzung von Bis 2013 E5, was dann

Frage da für ist die Supra nicht geeignet oder doch ?
Wenn nein,wie kann man Sie tauglich machen ??
Carsten Insider
Carsten Feb 6 '11
Ah da war noch was im Zwischenspeicher.
Naja ob man da nachrüsten kann? Hab bis jetzt noch nix davon gelesen.
SupraEU-Spec93 Driver
SupraEU-Spec93 Feb 7 '11
Guten Morgen,

... der E10 Kraftstoff betrifft doch nur das Superbenzin !
Wer tankt denn mit seiner Supra nur das 95 Oktan Super ?

SuperPlus und die 100 Oktan Sorten sind von dieser E10 Geschichte zum Glück nicht betroffen.


LG Dirk
erko Insider
erko Feb 7 '11
Original geschrieben von: SupraEU-Spec93
Guten Morgen,

... der E10 Kraftstoff betrifft doch nur das Superbenzin !
Wer tankt denn mit seiner Supra nur das 95 Oktan Super ?

SuperPlus und die 100 Oktan Sorten sind von dieser E10 Geschichte zum Glück nicht betroffen.


LG Dirk


Ich, weil es steht so in der Betriebsanleitung von Toyota und das seit dem ich den Wagen habe (fahre).
MikeB DrIvEr
MikeB Feb 17 '11
Würde mich auch interessieren....
seppel Driver
seppel Feb 17 '11
du kannst doch trotzdem 95 oder 100 oktan fahren!!

wenn du bpu hast ist das doch sinnvoll 95er zu tanken
Carsten Insider
Carsten Feb 17 '11
Seppel als Jspec Fahrer solltest du aber min 100 Oktan fahren.
seppel Driver
seppel Feb 17 '11
Original geschrieben von: Carsten
Seppel als Jspec Fahrer solltest du aber min 100 Oktan fahren.


Da ich aber noch keine bpu habe, reicht noch super :blush::grinning::wink:
Japanfanatic DrIvEr
Japanfanatic Feb 17 '11
Original geschrieben von: Carsten
Seppel als Jspec Fahrer solltest du aber min 100 Oktan fahren.


Das ist immernoch soeine Legende, die bisher noch nicht belegt wurde...
seppel Driver
seppel Feb 17 '11
Ich denk das super plus ausreicht wenn man auf bpu fährt
Carsten Insider
Carsten Feb 17 '11
Original geschrieben von: Japanfanatic
[QUOTE]Original geschrieben von: Carsten
Seppel als Jspec Fahrer solltest du aber min 100 Oktan fahren.


Das ist immernoch soeine Legende, die bisher noch nicht belegt wurde...


Das stimmt. Müsste man mal toyota.jp anschreiben :blush:
ANKRacing DrIvEr
ANKRacing Feb 17 '11
Ich denk auch, dass Super Plus reicht.
Japanfanatic DrIvEr
Japanfanatic Feb 17 '11
Original geschrieben von: Carsten
[QUOTE]Original geschrieben von: Japanfanatic
[QUOTE]Original geschrieben von: Carsten
Seppel als Jspec Fahrer solltest du aber min 100 Oktan fahren.


Das ist immernoch soeine Legende, die bisher noch nicht belegt wurde...


Das stimmt. Müsste man mal toyota.jp anschreiben :blush:


Nee, mir würde eine Aufstellung der in Japan angebotenen Kraftstoffsorten und deren Oktanzahl reichen. Die Bezeichnung des Kraftstoffs, den die J-Spec braucht, kenn ich.
Japanfanatic DrIvEr
Japanfanatic Feb 17 '11
So, ich habs: www.onepetro.org/mslib/servlet/onepetropreview?id=WPC-18431&;amp;soc=WPC

In Japan gibts also zwei Kraftstoffsorten: Regular und Premium (91 bzw. 98 RON), was unserem Normalbenzin und Super Plus entspricht.
Die J-Spec ist auf Premium (ok das Forum unterstützt offensichtlich den japanischen Zeichensatz nicht...) ausgelegt, also auf 98 RON. Damit wäre die Legende, in Japan gäbe es standardmäßig 100-oktaniges Benzin, widerlegt.
Don Driver
Don Feb 17 '11
Original geschrieben von: Japanfanatic
Damit wäre die Legende, in Japan gäbe es standardmäßig 100-oktaniges Benzin, widerlegt.


Es ergäbe für KFZ-Hersteller(-Land) auch wenig Sinn, Fahrzeuge generell für höherwertigeres Benzin als in den Abnehmerländern einzuführen. Bei jedem Exportwagen müssten dann nämlich entsprechende Modifikationen gemacht werden oder die Fahrzeuge hätten als Exportversion weniger Leistung, oder oder oder... In Anbetracht
dieser Umstände eigentlich nachvollziehbar, dass es so ist wie es ist bzw. nicht so, wie vielfach angedacht.
Japanfanatic DrIvEr
Japanfanatic Feb 17 '11
Original geschrieben von: Don
[QUOTE]Original geschrieben von: Japanfanatic
Damit wäre die Legende, in Japan gäbe es standardmäßig 100-oktaniges Benzin, widerlegt.


Es ergäbe für KFZ-Hersteller(-Land) auch wenig Sinn, Fahrzeuge generell für höherwertigeres Benzin als in den Abnehmerländern einzuführen. Bei jedem Exportwagen müssten dann nämlich entsprechende Modifikationen gemacht werden oder die Fahrzeuge hätten als Exportversion weniger Leistung, oder oder oder... In Anbetracht
dieser Umstände eigentlich nachvollziehbar, dass es so ist wie es ist bzw. nicht so, wie vielfach angedacht.

Es lässt sich darüber spekulieren, wirkliche Gewissheit hätte man nur, wenn man sich mal die Zündkennfelder der Steuergeräte anschaut und vergleicht. Laut Betriebsanleitung braucht die EU-Spec 95-oktaniges Benzin. Die US-Spec laut selbiger 96-oktaniges (RON!). Für die J-Spec wird 98-oktaniges vorgeschrieben.
Ich vermute die US- und EU-Spec sind auf die selbe Kraftstoffqualität ausgelegt. Bei der US-Spec wird vermutlich deswegen 96 RON empfohlen, da dieses in den USA den 95 Oktan am nähesten kommt.
Ich hab mal den japanischen Wikipedia-Artikel über "hochoktanige Kraftstoffe" durch nen Übersetzer gejagt.
Wenn ich das Kuddelmuddel richtig deute, dann muss "Premium" laut japanischer Industrienorm (JIS) 96 Oktan haben, die angebotenen Kraftstoffsorten haben aber zumeist 98 bis 100 Oktan.
Es gibt auf der Seite eine Auflistung von nahzeu 10 von Ölkonzernen in Japan angebotenen Kraftstoffsorten mit 100RON. Es scheint also doch häufiger anzutreffen zu sein, als bei uns (Aral Ultimate 100 und Shell V-Power Ultra).
Wenn man aber mal die Norm stumpf befolgt, und auslegt, sollte die auf "Premium" ausgelegte J-Spec sogar auf 96 RON ausgelegt sein, also genau wie die Exportvarianten.
Don Driver
Don Feb 17 '11
Oder andersrum. Was war zuerst da?

1. Autos, die ausschließlich höherwertigen Kraftstoff brauchten als angeboten oder
2. höherwertiger Kraftststoff und Autos, die auch mit weniger Oktan zufrieden waren?

Logisch wäre eigentlich nur Punkt 2

Nun könnte man schauen, welche Benzinsorten Anfang der 90er Jahre in Japan angeboten wurden. Damals
sah es eventuell, wie in Deutschland, noch etwas anders aus. Daraus könnte man dann auch schlußfolgern.
Don Driver
Don Feb 17 '11
Hier habe ich was zu Benzin und Oktanzahlen allgemein und zur Markteinführung in Deutschland gefunden:

Original geschrieben von: Wikipedia
Bleifreies Normalbenzin (91 Oktan) wurde 1984 in Deutschland wieder eingeführt, Super bleifrei (95 Oktan) 1985, als die PKW zunehmend mit Katalysatoren ausgerüstet wurden. Ebenfalls 1985 führte die Schweiz Bleifrei 95 anstelle vom verbleiten Normalbenzin (95 Oktan) ein, 1993 wurde „Super Plus“ (98 Oktan bleifrei) eingeführt.


Quelle: Wikipedia --- Entwicklung_der_Ottokraftstoffe
Japanfanatic DrIvEr
Japanfanatic Feb 17 '11
Weiter oben hatte ich ja den Link zu einem Abstrakt eines Artikels von 1979 gepostet, wo bereits von 98-oktanigem Benzin die Rede ist. Wenn man sich anschaut, was es in Japan Ende der 70er und Anfang der 80er feines an Motorentechnik gab (Turbo, 4-Ventiler, DOHC) erscheint es gar nicht all zu unwahrscheinlich, dass 98 RON seit über 30 Jahren in Japan erhältlich ist. Also auch Anfang der 90er.
Meines erachtens nach müsste aber meine 96-Oktan Theorie bei der J-Spec am ehesten zutreffen, da Premium ja laut Industrienorm 96 haben muss und alles darüber nur freiwillig von den Mineralölkonzernen angeboten wird.
Und wie du schon sagtest würde es wenig Sinn ergeben, wenn die Ingenieure die J-Spec auf höheroktanigen Sprit ausgelegt hätten als die Export-Varianten. Dann hätten sie es auch komplett durchziehen müssen und den Ladedruck erhöhen müssen.
Don Driver
Don Feb 17 '11
(Fast) Passend dazu steht in der deutschen Betriebsanleitung:

Original geschrieben von: MKIV Betriebsanleitung (1993)
OKTANZAHL

Toyota empfiehlt zur Erzielung der optimalen Motorleistung die Verwendung von bleifreiem Superbenzin mit mindestens 95 Oktan (ROZ).

Falls solcher Superkraftstoff nicht erhältlich ist, kann vorübergehend bleifreier Kraftstoff mit weniger Oktan verwendet werden, falls er mindesten 91 Oktan enthält.


:blush:
Pages: 1 2 3 4 »