Search

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt.Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 prÀsentiert.Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenstÀndigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Stottern bei Volllast | Forum

Position: Forum » Supra MK4 » Technik (OEM)
SchulerJoe
Dez 19 '17
Moin GemeindeđŸ€˜

Seit kurzem tritt bei meinem Supra folgendes Problem auf 😭

Sie hat leichte fehlzĂŒndungen/aussetzer im Leerlauf und wenn man Standgas gibt bei so 3200U/min werden es mehr..wĂ€hrend der Fahrt tritt der fehler im unteren drehzahl bereich so 1300-1700U/min dann verschwindet es und taucht im Bereich vom Ladedruck also ab 4000U/min konstant auf bis zur max. Drehzahl , wenn ich das Gaspedal sofort durchtrete kommt es ebenfalls konstant zu aussetzer/fehlzĂŒndungen wenn ich das Gaspedal langsam immer mehr herunter drĂŒcke tritt das Problem fast nur bei dem Ladedruck bereich auf und bleibt bis zur max Drehzahl vorhanden😣

Gewechselt wurden schon :

ZĂŒndkerzen

ZĂŒndspulen

Getestet wurde schon :

Kompressionstest ✔

Ob ZĂŒndfunke vorhanden ✔

ZĂŒndzeitpunkt ✔

Benzindruck (3.5Bar im Leerlauf ohne Unterdruck)✔

Stecker von den ZĂŒndspulen und Injectoren ereneuert✔

Verbaut ist eigentlich "nur" das Greddy Ultimate E-Manage , Auspuff & Luftfilter , Napol Performance ZĂŒndspulen.

Trotz all den erneuerten Teilen bleiben die Aussetzer vorhanden.😔

So langsam bin ich am ende mit dem was ich noch "Testen" bzw. ÜberprĂŒfen kann😭

Vielleicht hat ja jemand hier noch ein Vorschlag was man noch tun könnte.

Danke im Voraus đŸ€ŁđŸ€ž

suelzer DrIvEr
Dez 20 '17
Mmh, kannst du die Injektoren selbst als Fehlerquelle ausschließen? Ist eine Resistorbox verbaut? Wenn ja,
hast du schon die WiderstĂ€nde geprĂŒft? Vielleicht gibt's da auch einen Wackelkontakt..
Sofern du eine AFR-Anzeige hast -> sind die ausgelesenen Werte stimmig, oder hast du AuffÀlligkeiten bemerkt?

Viele GrĂŒĂŸe
SchulerJoe
Dez 20 '17
Moin â˜ș

Nicht zu 100% ich lass die injektoren demnĂ€chst testen , nein keine resistorbox vorhanden , AFR ist verbaut das einzige was mir auffĂ€llt ist selbst wenn die aussetzer eintreten liegt er im optimalen bereich đŸ€”đŸ€” wenn ich das gas pedal loslasse fĂ€llt er kurz in den fettenbereich und dann wieder zurĂŒck zum optimalen đŸ€”

suelzer DrIvEr
Dez 20 '17
Hast du mal spaßeshalber probiert, wie es sich ohne das Emanage - also mit original ECU - fĂ€hrt? Komisch finde ich
erst einmal, dass er ĂŒberfettet, wenn du vom Gas gehst - sollte an sich genau anders herum sein (also in den mageren
Bereich gehen), zumind. wenn du mit höherem Tempo (>120 km/h) unterwegs warst. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten habe
ich das Verhalten aber auch schon so beobachtet, wie von dir beschrieben. Mal abwarten was der Injektor-Test zu Tage bringt..
SchulerJoe
Dez 20 '17
DafĂŒr mĂŒsste ich das emanage razsschmeissen und das oem neu anklemmen 😂 hatte ich sowieso auch vor ^^ nein auf 120km/h komm ich ĂŒberhaupt nich mehr wegen dem stottern also den aussetzern đŸ€”

Genau zuerst wollte ich es mal versuchen mit nem FPR ob sich da was Ă€ndert wenn der druck runter bzw. Höher gesetzt wird â˜ș

IIVII Driver
Dez 20 '17
Also ich hatte genau dieses Problem, als ein Schlauch einen kleinen riss hatte und Falschluft gezogen werden konnte (Unterdruckbereicht) und der Ladedruck minimal unter soll war, weil durch den kleinen Riss LD nach außen grdrĂŒckt wurde. Kannst ja mal das LD-system abdrĂŒcken. vielleicht findest du da ja was. kleine oder mehrere kleine risse hört man dementsprechend nicht. auch ein defektes bov könnte ein auslöser sein...
SchulerJoe
Dez 20 '17
Mit dem LD stimmt ja alles der steigt normal und bleibt konstant đŸ€”
Thomas Driver
Dez 21 '17
Ich wĂŒrde auch das komplette Drucksystem mal prĂŒfen.

Außerdem: Sind alle Kabel und Stecker zu und an den ZĂŒndspulen in Ordnung?

Kannst du es auf einen Zylinder eingrenzen?

IIVII Driver
Dez 21 '17
da kann ich ein ganz doofes beispiel von meinem alten audi nennen:
der Ladedruck war konstant, aber zu schwach. er zog nicht, hat gestottert, teils fehlzĂŒndungen. es hat sich rausgestellt, dass 2 unterdruckleistungen an der ansaugbrĂŒcke porös und somit offen waren. man konnte davon nichts hören, aber man hats definitiv gemerkt. Versuch zur sicherheit dennoch dein ansaugsystem abzudrĂŒcken. vielleicht findet sich ja eine kleinigkeit, die ggf. mit einem anderen bauteil dieses problem auslöst.
SchulerJoe
Dez 21 '17
Moin:^^

Ja stecker wurden wie beschrieben alle erneuert :)

Werde die dann mal ĂŒberprĂŒfen ^^

SchulerJoe
Jan 16
Moin Leute ,

PROBLEM ENDLICH GELÖST😂😂😂

Folgende Schritte unternommen :

1. AEM Benzindruckregler eingebaut -> keine verÀnderung ob mehr oder weniger Druck

2. Alle unterdruck SchlÀuche erneuert -> keine verÀnderung

3. Neue ZĂŒndkerzen eingebaut -> Keine VerĂ€nderung

4. Verkabelung von den ZĂŒndspulen ĂŒberprĂŒft -> BINGO!😂😂 Bei ener ZĂŒndspule waren die Kabel vertauscht rĂŒckgĂ€ngig gemacht und weg ist das Problem 😂

HĂ€tte schon viel frĂŒher draufkommen sollen die Verkabelung zu ĂŒberprĂŒfen 😔 aber egal erledigt ist erledigt 😂

Trotzdem bedanke ich mich bei den Tipps die ich bekommen habe ✌

Gruss.

McGregory Driver
Jan 16
Coooool. Das freut mich fĂŒr dich

Hast du da keine Stecker? Normalerweise kann man da eigentlich nichts vertauschen

SchulerJoe
Jan 16
Klar sind da Stecker jedoch da die erneuert wurden war mir wahrscheinlich ein fehler beim verbinden der Kabel passiert man hat Schwarz/Orange Kabel die sollen ja auf die Seite vom Clips und dier Farbigen auf die andere seite kommen jedoch war es bei einer zĂŒndspule umgekehrt , hab das jetzt geĂ€ndert und jetz lĂ€uft er wieder 😂