Search
de

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

V160: Dichtung Schaltwelle | Forum

Position: Forum » Supra MK4 » Technik (OEM)
Japanfanatic DrIvEr
Jan 18 '15
Moin,
wie es scheint hat der Tausch des hinteren Simmerrings die Undichtigkeit nicht behoben. Meine nächste Vermutung ist die Dichtung an der Schaltwelle, soll ja auch so eine neuralgische Stelle am Supra sein.
Hab jetzt mal ein wenig gelesen, kann dazu irgendwie nix in den WHBs finden: Wie kommt man ran? Muss das Getriebe abgesenkt werden? Im UK-Forum steht, dass man die alte Dichtung nicht vernünftig rausbekommt, sondern eine neue vor die Alte setzen muss, ohne die Alte zu entfernen.
Erfahrungsberichte?
TurboLogic Händler
Jan 18 '15
Erster Schritt Schaltknauf entfernen...Du löst dann das Mittellager der Kardanwellen nach dem du die Kardanwellen Schrauben am Getriebeausgangsflansch gelöst hast und nimmst das vordere Stück der Kardanwelle heraus (backen meist bissel fest, jedoch mit einem Montierhebel leicht am Flansch drücken und schwupp ab isser)...markiere dir die Kardanwelle, so dass du diese wieder später an der selben Stelle der Verzahnung wieder zusammen steckst. (Wegen der Auswuchtung der Welle).

Dann löst du den Mittelträger der das Getriebe an der Karrosse fixiert und stellst dir vorher nen Getriebe herber drunter, so dass du wenn du den Halter gelöst hast das Getriebe etwas absenken kannst, um besser an die Schrauben der Schaltarie zu gelangen. Diese an allen Befestigungspunkten lösen. Dann diese nach maximalen ablassen des Getriebes entfernen so dass du besser an die Schaltstange kommst...

Dann gehts los... bissel Popellei, mit einen gebauten Haken oder Fertigwerkzeug versuchen den mini Simmering raus zu hebeln..dauert ein wenig aber funktioniert sicher :wink:

Den neuen dann mit einem passendem Stück Rohr leicht rein drücken bzw. Hämmern. 

Hoffe bekommst das hin...

Der Zusammenbau versteht sich von selbst denke ich !

Gruß
Mario

www.turbologic.de
Japanfanatic DrIvEr
Jan 18 '15
Ah sehr cool, danke für die Beschreibung!
Pattel Driver
Jan 18 '15
Mit etwas fummeln und Geschick geht's auch ohne Demontage der Kardanwelle hab's erst hinter mir und bin nen fauler Typ
Fab90 Driver
Jan 18 '15
Hab ihn auch ohne Demontage der Welle rausbekommen. Ging ganz einfach mit zwei kleinen Schrauben, die ich vorsichtig in den Simmerring gedreht habe! Dann mit einer Zange oder ähnlichem ziehen. Viel Erfolg!