Search
de

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

6gang Schalthebel wackelt | Forum

Position: Forum » Supra MK4 » Technik (OEM)
Moorino Driver
Jan 4 '17
moin moin,
Ich hab mor vor kurzem eine zweite supra zugelegt diesmal mit dem handgeschalteten 6gang getriebe und mir viel halt beim fahren auf das der schwalthebel so etwas wackelig ist also es fühlt sich halt ziemlich schwammig an. In meiner GE supra mit dem W58 hab ich das nicht da fühlt sich das "fest und knackig" an.
Hat jemand vielleicht das selbe problem gehabt oder hätte ne idee wie ich das beheben könnte?
silversups88 Driver
Jan 5 '17
Bei mir war die Verschraubung zum Schaltgestänge locker

grüsse Manuel
Moorino Driver
Jan 5 '17
die hab ich schon gestern noch überprüft die ist fest da wackelt es nicht.
ich hab leider nur nur meine 6speed supra gefahren bis jetzt daher weiß ich nicht wieviel spiel vielleicht sogar normal ist
Dirk Driver
Jan 6 '17
Meinst du, dass in der Mittenposition die Federspannung nicht hoch genug ist um diese dort zu halten? Oder gehen die Gänge nicht richtig rein?
Moorino Driver
Jan 6 '17
Die federspannung ist nicht hoch genug das trifft es ganz gut
Dirk Driver
Jan 7 '17
OK. So ein Problem hatte wir hier schon 1-2 mal. Der Ganghebel wird durch eine Feder mittig gehalten.

Beim ersten mal hat jemand das Getriebe zerlegt und wieder zusammen gebaut und konnte nicht feststellen, woran es gelegen hat. Nach dem Zusammenbau war das Problem nicht mehr da. Warum und wieso, weiß keiner.

Ich selber habe aufgrund dessen auch schon ein Getriebe zerlegt und habe mir das mal etwas näher angeschaut. Bei mir eine Art Umlenkhebel in dem die Feder eingehakt ist etwas schwergängig. Ich habe also mit feinem Schleifpapier alles etwas gangbarer gemacht. Das einzige, was ich bei der simplen Mechanik jedoch nicht verstanden habe ist, wie diese eine Feder den Ganghebel von beiden Seiten mittig zentriert. 
Zur Erklärung: wenn ich im Auto sitze und den Hebel nach links drücke (Richtung 1. Gang) und dann keine Kraft mehr ausübe, sollte der Hebel wieder in die Mitte zurück springen. Das ist ja auch kein Problem mit der einen Feder. Jedoch funktioniert das halt nur in eine Richtung. Bei mir war es so, dass eine Richtung ganz gut funktioniert hat und in der anderen ist der Hebel hat nicht wirklich in seine Ausgangsposition zurück gegangen.

Falls du beim Zerlegen Unterstützung brauchst, kannst du gerne Bescheid geben. Vielleicht löst sich das Geheimnis bei einem anderen Getriebe ja, 

Das Zerlegen ist auch nicht allzu schwer.

Gruß aus Berlin

Moorino Driver
Jan 8 '17
oha das ganze getriebe zerlegen? :grinning:ich hatte kurz bevor ich diesen post geöffnet hatte zumindest den schalthebel mal komplett rausgebaut und zerlegt und wieder zusammengesetzt das hat schonmal nix geholfen... gibt es irgendwo ne anleitung oder sowas wie ich das getriebe am besten zerlege? oder worauf ich achten muss?
Dirk Driver
Jan 8 '17
Hi,

Ich habe zwar das Getriebehandbuch aber das hilft nicht wirklich. Wie gesagt, kann dir gerne telefonisch helfen. Nummer bekommst du via pn
noregret Driver
Jan 9 '17
Dirk schrieb:

OK. So ein Problem hatte wir hier schon 1-2 mal. Der Ganghebel wird durch eine Feder mittig gehalten.

Beim ersten mal hat jemand das Getriebe zerlegt und wieder zusammen gebaut und konnte nicht feststellen, woran es gelegen hat. Nach dem Zusammenbau war das Problem nicht mehr da. Warum und wieso, weiß keiner.




Ja das war ich :blush:

War wirklich keine Ursache zu erkennen und die Welle war auch immer sehr leichtgängig.
Da ich dachte da kann nur die Feder gebrochen sein, habe ich die gekauft und noch auf Lager.

Das hintere Gehäuse abbauen ist nicht schwer, sollte man aber trotzdem nur mit Erfahrung durchführen.
Wenn du mit dem Getriebe in die Gegend Göttingen kommst bin ich gerne behilflich!
tobi85
Feb 23 '17
Hab das gleiche Problem, von links zur Mitte funktioniert nicht, von rechts zur Mitte geht.

http://www.supraforums.com/...cc9a3e1b293330164b24

Hier wird jemand geholfen der das Problem auch hat, leider is mein englisch bei den ganzen Fachbegriffen zu schlecht. Die beiden Bilder aus dem Post sind leider auch nicht da...
Vllt hat ja jemand mittlerweile abhilfe, oder zumindest ein Bild zum verständnis =)