Search
en

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Zweimassenschwungrad prüfen | Forum

Topic location: Forum home » Supra MK4 » Technik (OEM)
STEFF84 Driver
Dec 2 '14
Hallo Freunde.
Ich möchte mal so in die Runde fragen, wie Ihr das Zweimassenschwungrad prüft und beurteilt.

Grüsse Steff
CanisLupus Driver
Dec 2 '14
Es gibt bei jedem ZMS eine Spezifikation um wieviel Zähne bzw Grad sich die Scheiben gegeneinander verschieben lassen dürfen.
Ansonsten das was man beim Schwungrad sonst auch ansieht. Flächenbeschaffenheit, Überhitzungserscheinungen und so.
STEFF84 Driver
Dec 3 '14
Jetzt weiss ich gleich viel!
Ich frag ja: wie viele Zähne oder Grad
STEFF84 Driver
Dec 3 '14
Sind es die 2 Markierungen am Schwungrad-Aussenseite?
CanisLupus Driver
Dec 3 '14
"STEFF84" schrieb:

Jetzt weiss ich gleich viel!
Ich frag ja: wie viele Zähne oder Grad

Mit einer präziseren Frage hätte ich dir das direkt geschrieben. Dachte es geht dir nur um den Prinzipiellen Vorgang des Prüfens in deiner ersten Frage :blush:
Zu allererst:
Schlag des Schwungrades Überprüfen

Mit einer Meßuhr den Schlag des Schwungrades messen.
Maximal zulässiger Schlag: 0,1 mm
Bei übermäßigem Schlag das Schwungrad austauschen.

Zum Versatz:
8. Schwungraddämpfer auf Fettaustritt kontrollieren

Falls im Kupplungsgehäuse Spuren von weggeschleudertem Fett zu finden sind, das Schwungrad komplett erneuern.

9. Spiel der Schwungraddämpfer in Drehrichtung prüfen

(a) Zwei Schrauben diagonal gegenüber in das Sekundär-Schwungrad einschrauben.

(b) Das Sekundär-Schwungrad an den Schrauben rechtsherum bis zum Anschlag drehen. -

(c) In dieser Stellung Richtmarkierungen auf Primär- und Sekundär-Schwungrad anbringen.

(d) Nun das Primär-Schwungrad von Hand linksherum bis zum Anschlag drehen.

(e) In dieser Stellung eine Richtmarkierungenauf dem Primär-Schwungrad anbringen.

(f) DenAbstandder beiden Richtmarkierungenam Umfangdes Primär-Schwungrades messen. Sollwert: 105 mm

(g) Die Schritte (d) bis (f) insgesamtviermal wiederholen, liegt das Meßergebnis über dem Sollwert, das komplette Schwungrad austauschen.

Bitteschön :wink:
STEFF84 Driver
Dec 3 '14
Na das is mal ne gscheite Antwort <3
Fettaustritt oder Hitzemerkmale hab ich nicht und beim Fahren hab ich ja auch Nichts gemerkt..
Werd meine Messung dan posten! 
Ich danke dir!!
CanisLupus Driver
Dec 3 '14
"STEFF84" schrieb:

Na das is mal ne gscheite Antwort <3
Fettaustritt oder Hitzemerkmale hab ich nicht und beim Fahren hab ich ja auch Nichts gemerkt..
Werd meine Messung dan posten! 
Ich danke dir!!

Gern geschehen :blush: