Search

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt.Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert.Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Motor läuft unruhig und qualmt stark | Forum

Position: Forum » Supra MK4 » Technik (OEM)
Lex
Aug 14 '14
Hallo zusammen,

Ich bin neu in diesem Forum und auf der Suche nach Hilfe bei einem Problem an meinem Motor und habe gehofft das mir hier geholfen wird. Ich habe in meinen Lexus IS200 einen 2JZ GTE VVTI von einem Aristo eingebaut und versuche momentan das ganze zum laufen zu bringen. Das Problem was ich habe ist das ich letztens den Motor gestartet habe und der lief sehr sehr unruhig, kein Standgas (Geht aus) und qualmt so schwarz wie ein Osterfeuer. -.-

Meine Vermutung ist das der Motor nicht genügend Sauerstoff bekommt, bin mir aber nicht 100% sicher. Hatte schon mal jemand das Problem? Hoffe das mir jemand helfen kann.

Schon mal im voraus ein großes DANKE an Euch.

P.s.: Wenn jemand seinen Luftmassenmesser loswerden möchte der auch bei mir passen würde, nehme ich den gerne für ein paar Euro's ab. Möchte nicht schon wieder ein paar hunderter bei Toyota lassen ^^
Japanfanatic DrIvEr
Aug 14 '14
"Lex" schrieb:

Hallo zusammen,

Ich bin neu in diesem Forum und auf der Suche nach Hilfe bei einem Problem an meinem Motor und habe gehofft das mir hier geholfen wird. Ich habe in meinen Lexus IS200 einen 2JZ GTE VVTI von einem Aristo eingebaut und versuche momentan das ganze zum laufen zu bringen. Das Problem was ich habe ist das ich letztens den Motor gestartet habe und der lief sehr sehr unruhig, kein Standgas (Geht aus) und qualmt so schwarz wie ein Osterfeuer. -.-

Meine Vermutung ist das der Motor nicht genügend Sauerstoff bekommt, bin mir aber nicht 100% sicher. Hatte schon mal jemand das Problem? Hoffe das mir jemand helfen kann.

Schon mal im voraus ein großes DANKE an Euch.

P.s.: Wenn jemand seinen Luftmassenmesser loswerden möchte der auch bei mir passen würde, nehme ich den gerne für ein paar Euro's ab. Möchte nicht schon wieder ein paar hunderter bei Toyota lassen ^^


Zieh mal den LMM ab und schau wie er dann läuft. Evtl. ist nur ein Ladedruckschlauch undicht.
Hab nen VVT-i LMM daheim liegen.
Lex
Aug 14 '14
Ok ich werde das mal versuchen. Aber Leitungen habe ich eigentlich direkt als erstes alle sofort gecheckt und alle sind dicht. Das mit dem Abziehen probiere ich mal aus. Das würde heißen wenn es am LMM liegt dann wird der genauso weiter laufen wie im Moment und wenn der in Ordnung ist dann müsste der noch schlechter kaufen oder!?
Japanfanatic DrIvEr
Aug 14 '14
"Lex" schrieb:

Ok ich werde das mal versuchen. Aber Leitungen habe ich eigentlich direkt als erstes alle sofort gecheckt und alle sind dicht. Das mit dem Abziehen probiere ich mal aus. Das würde heißen wenn es am LMM liegt dann wird der genauso weiter laufen wie im Moment und wenn der in Ordnung ist dann müsste der noch schlechter kaufen oder!?


Wenn du den LMM abziehst, geht er in den Notlauf und berechnet das Gemisch über den MAP-Sensor. Ist dann deutlich fehlerunempfindlicher gegenüber falscher Luftmasse. Damit kannst du ausschließen, dass es an etwas anderen als der Ansaugstrecke oder dem LMM liegt.
Bei mir war es so, dass der Wagen genau so lief, wie du es beschreibst, als bei mir sich der Schlauch von der Ansaugbrücke löste.
Deswegen tippe ich sehr stark auf eine Undichtigkeit.
Lex
Aug 14 '14
So habe nun den Stecker abgezogen und der läuft genauso schlecht weiter wie vorher :pensive:
Lex
Aug 14 '14
Habe auch die Ladedruckanzeige gecheckt und die zeigt komischerweise immer nur 0bar an :grin:
Japanfanatic DrIvEr
Aug 14 '14
"Lex" schrieb:

So habe nun den Stecker abgezogen und der läuft genauso schlecht weiter wie vorher :pensive:


Echt? Sollte jetzt eigentlich problemlos laufen und an bleiben...zeigt er dir jetzt die Motorkontrollleuchte an?
0 bar is ein sehr starkes Indiz dafür, dass du irgendwo eine Undichtigkeit hast...überprüf wirklich mal alle Ladedruckleitungen, auch die, die unterhalb des Wasserkühlers verläuft, auf Risse und ob die Schellen alle richtig sitzen. Hast du irgendwas an der Verrohrung des Turbosystems verändert? Blow-Off o.ä.?

/e
Im schlimmsten Fall ist Turbo #1 defekt, hast du die Lader vor dem Umbau überprüft?

/e2
Zeigt er sonst Fehlercodes an?
Lex
Aug 14 '14
Ja ein blowoff ist angeschlossen, das funktioniert aber. Ja habe auch alle laduluftrohre geschweißt und neue verlegt mit einem größeren LLK.... Man muss ja mit Bedenken das bei mir nicht alles genauso ist wie bei einer supra, da ich das ganze ja auf den lexus IS200 umgebaut habe....der Motor lief aber schonmal astrein nach dem Umbau und dann ganz plötzlich ist dieses Problem aufgetreten
Lex
Aug 14 '14
Die motorkontrolllampe geht auch immer an, ausgelesen habe ich aber noch nicht, da das Gerät was ich mir ausgeliehen habe immer nur ,,Error'' anzeigt
Gery Driver
Aug 14 '14
"Lex" schrieb:

Die motorkontrolllampe geht auch immer an, ausgelesen habe ich aber noch nicht, da das Gerät was ich mir ausgeliehen habe immer nur ,,Error'' anzeigt

Kann ich mir gut vorstellen. Passt ja Motor, Getriebe, Fahrzeug und ECU in keiner Konstellation richtig zusammen.

Mal eine Frage zum Setup: Was wurde denn genau eingebaut... 2JZ-GTE VVTi Aristo Motor mit 2JZ-GTE VVTi Aristo Motorkabelbaum + zugehöriger ECU? Und dann wurde der Kabelbaum mit den notwendigsten Dingen vom Fahrzeug verbunden (z.B. MIL, Stromversorgung, ...)? Ist der LMM aus dem IS, vom Aristo-Motor oder sonstwoher?

Die auf 0 verharrende Druckanzeige deutet meiner Meinung nach auch auf ein Leck hin (was ja nicht heißen muss das es das einzige Problem ist). Der TT-Motor hat soviele Unterdruckschläuche rundherum die kaputt gehen können und wo man von außen nicht so einfach hin kommt. z.B. Druckspeicher, die vielen VSVs, Drosselklappe etc. Außerdem gibt es auch Druckschläuche die (im ursprünglichen Fahrzeug) an Chassis-Komponenen angeschlossen sind, z.B. Servolenkung, Bremskraftverstärker oder Aktivkohlefilter. Vielleicht sind die nicht richtig angeschlossen oder nicht verschlossen.
Lex
Aug 15 '14
Alsoooo.....Es handelt sich um einen Lexus IS200, darin verbaut ein 2JZ GTE VVTi vom Aristo. Kabelbaum vom Motor und Steuergerät sind ebenfals von dem Aristo, also passen die zu einander. Verbaut ist auch noch ein größerer LLK mit selbstgeschweißten Rohren, Turboseite 2,5'' und auf der Seite der Drosselklappe 3''. Ein HKS Blowoff Ventil ist auch vorhanden. Da Ich sofort etwas mehr leistung haben wollte ist auch eine Walbro 255L Benzinpumpe rein gekommen und eine komplette selbstgeschweißte 3'' Abgasanlage mit einem 200 Zellen Kat. Ach ja, nicht zu vergessen das 5 Gang Getriebe war bei dem Kauf des Motors auch dabei. Die Sache ist aber das der Wagen Anfang der vorletzten Woche hundert prozentig lief und das Problem tauchte ganz plötzlich aus dem nichts auf.
Lex
Aug 15 '14
Ich habe auch ganz am Anfang schon etliche Schläuche erneuert. Dabei habe ich Samco Schläuche benutzt und immer auf den Innendurchmesser geachtet.
Lex
Aug 16 '14
Habe jetzt mal die Kabel von dem LLM durchgemessen und musste feststellen, dass das braune Kabel und das schwarz-rote nicht richtig gepinnt wahren...braune habe ich umgepinnt und bei dem rot-schwarze weiß ich noch nicht wo es hingehört. Kennt jemand die Bezeichnung von dem schwarz-roten Kabel?
Japanfanatic DrIvEr
Aug 16 '14
Schaltplan

http://www.mkiv.de/nc/mein-konto/eigene-dateien/?eID=dam_frontend_push&docID=6939

Bitteschön
Lex
Aug 16 '14
Danke schön, war sehr hilfreich.

Kann mir denn jemand sagen ob der VVTi Motor eine elektrische geregelte Drosselklappe hat oder nicht????

Hab's bei mir mal auseinander genommen und gesehen das ich nur eine habe und die non VVTi supras haben soweit ich weiß zwei!?
Lex
Aug 17 '14
So....die Schläuche sind alle geprüft und die sind dicht. Der Motor läuft trotzdem sehr unruhig und qualmt weiterhin schwarz. Außerdem ist mir aufgefallen das er im Leerlauf nicht ausgeht, aber sobald man 3000 Umdrehungen erreicht der Motor anfängt sich zu verschlucken und sofort ausgeht. Außerdem befinde ich mich laut Anzeige immer im Unterdruck Bereich und genau passend wenn ich die 3000 Umdrehungen erreiche liegt er bei knapp Null Bar und säuft dann ab. Also komme ich komischerweise garnicht in den überdruck Bereich. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
Japanfanatic DrIvEr
Aug 17 '14
Das klingt sehr stark nach notlauf. Hast du eigentlich mal den Fehlerspeicher ausgelesen?
Lex
Aug 17 '14
Nein leider ist das nicht möglich, der obd Stecker ist wahrscheinlich nicht richtig angeschlossen und deswegen kann ich auch nicht auslesen -.-

Habe mir aber mal die zündspullen etwas genauer angeschaut. Das ist ja bei dem Motor ganz komisch! Da geht auf eine Zündkerze eine Art kleiner Kasten und von dem aus ein Kabel zu einer zweiten zpndspulle die halt dann normal aussieht wie ein Stift (besser kann ich es leider nicht beschreiben^^) und der Stift bekommt wie es scheint den Strom von dem Kasten und auf dem kästen IST ein Stecker der den Strom gibt, diesen Stecker habe ich mal abgemacht und bei allen drei Kästen bröselten die Innereien komplett heraus! Nun stelle ich mir die Frage ob die zündspullen vielleicht wegen dem "defekten" Stecker keinen richtigen Kontakt hatten und ob es eventuell daran liegt!?
Japanfanatic DrIvEr
Aug 17 '14
"Lex" schrieb:

Nein leider ist das nicht möglich, der obd Stecker ist wahrscheinlich nicht richtig angeschlossen und deswegen kann ich auch nicht auslesen -.-

Habe mir aber mal die zündspullen etwas genauer angeschaut. Das ist ja bei dem Motor ganz komisch! Da geht auf eine Zündkerze eine Art kleiner Kasten und von dem aus ein Kabel zu einer zweiten zpndspulle die halt dann normal aussieht wie ein Stift (besser kann ich es leider nicht beschreiben^^) und der Stift bekommt wie es scheint den Strom von dem Kasten und auf dem kästen IST ein Stecker der den Strom gibt, diesen Stecker habe ich mal abgemacht und bei allen drei Kästen bröselten die Innereien komplett heraus! Nun stelle ich mir die Frage ob die zündspullen vielleicht wegen dem "defekten" Stecker keinen richtigen Kontakt hatten und ob es eventuell daran liegt!?


Dass die Zündstecker beim Supra mit dem Alter ihren Geist aufgeben ist normal. Klingt mir aber nicht so, dass es an fehlendem Zündfunken liegt.Fehlerspeicher auslesen kannst du auch über ausblinken am Diagniseport im Motorraum. Guck doch einfach mal in unsere Artikelsektion.
Die Anordnung der Zündspulen beim VVTi nennt sich "Wasted Spark".Zwei Kerzen werden immer gleichzeitig bestromt, hierbei ist die eine halt bei Zünd-OT, die andere versetzt.
Lex
Aug 17 '14
Jo danke, muss morgen mal gucken ob ich das hinbekomme....mein Bruder sagte mir nämlich das er das auch schon machen wollte aber te1 ist dort nicht gesteckt -.-
Seiten: 1 2 3 4 5 »