Search
en

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Nicht BPU+, sondern BPU- | Forum

Topic location: Forum home » Supra MK4 » Technik (Tuning)
Chris190
Chris190 Jul 29 '14

Ich habe ja eine MK4 TT AT J-Spec mit EU-Spec Ladern (laut Vorbesitzer). Die ist komplett Serie, bis auf ne Sportauspuffanlage ab KAT.

Jetzt möchte ich BPU- haben :joy:in sofern, als dass ich die Kats erstmal gerne drinlassen würde und nur mit dem Ladedruck hochgehen. Zu sehr geht ja nicht habe ich hier im Forum gelesen wegen des zu Hohen Staudrucks mit den Originalkats und den dadurch entstehenden Temperaturen. Ich möchte den LD gerne fest einstellen und auch nichts im Innenraum haben zum rumdrehen. Eine LD-Anzeige habe ich schon im Cockpit.

Meine Frage ist, was brauche ich nun noch und wie hoch sollte ich mit dem LD maximal gehen? Kann ich trotz vorhandener KATs auf 1,3 bar und fördert mir meine J-Spec Benzinpumpe da auch noch ausreichend Sprit nach vorne? Hab ich damit schon die 400 PS geknackt?

Brauche ich unbedingt einen FuelCutDefender UND einen BoostCutController? Wenn ich beides habe, fährt mein Auto dann immernoch nur 180 km/h?

Mit dem BoostCutController kann ich dann aber noch keinen Ladedruck einstellen, richtig? Welchen Regler könnt ihr mir da empfehlen zum fest einstellen?

BTW: Wie erkenne ich auf den ersten Blick, dass ich tatsächlich EU-Spec und nicht mehr J-Spec lader drinhabe?

Ich weiß, Anfängerfragen, aber alles hab ich durch nachlesen im Forum noch nicht so recht verstanden. Dank euch schonmal! :blush:
Wisler Driver
Wisler Jul 30 '14
Benzinpumpe sollte gegen eine Stärkere ausgetauscht werden.Gibt es mehere Möglichkeiten, z.b. die Pumpe von ner EU.
Zündkerzen sollten auch getauscht werden und gleich die Richtigen mit dem Richtigem Elektrodenabstande für einen guten Zündfunken.
Sandwichplatte mit Thermostat und nem Ölkühler für das Motoröl.
Greddy Profec B Spec2 für den Ladedruck. (BC)
FuelCutDefender (FCD) z.b. von Greddy. Damit du mit mehr Ladedruck fahren kannst
SLD Speed limit defencer z.b. von HKS damit du über 180 km/h kommst.
Kats würde ich Beide entfernen und nur einen 200 Zeller einbauen, der eine Zulassung hat.
Ladeluftkühler solltest du auch wechseln, falls deiner schon 300.000 auf der uhr hat und 20 jahre alt ist. Es gibt schon günstige Kits die reichen.
Eine Wideband sollte man auch noch verbauen, vorallem wenn die J-Spec Düsen noch verbaut sind.
Solltest aber mal vorher schauen, das der Rest Top ist: Bremsanlage, Buchsen, Dichtungen und Schläuche, Reifen, alle Filter und alle Flüssigkeiten.
Gruß

RedT18 Driver
RedT18 Jul 30 '14
Chris,

wo kommst Du her?
Habe den BPU Umbau schon mehrfach gemacht.
Meld Dich einfach bei Interesse.
Chris190
Chris190 Jul 30 '14
Danke für die Info!

Ölkühler brauche ich nicht, da ich eh nur ab und zu mal durchtrete. Sonst ist alles tip top, Motor ist schonmal überholt worden.

Also kein Boost Cut Controller notwendig? Brauche ich unbedingt einen relativ teuren Boost Controller wie den Profec oder gibt es auch fest einstellbare Möglichkeiten, die ich nicht bis ins Cockpit verlegen muss?

Ich wohn bei Dortmund und du? yaehamnotdurnk.png
Wisler Driver
Wisler Jul 30 '14
oh.pngoh.pngoh.png
ölkühler würde ich trotzdem verbauen.
winder DrIvEr
winder Jul 30 '14
verbau lieber einen Ölkühler, die originale Kühlung ist echt fürn Arsch.