Search
en

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Technische Frage zum BPU | Forum

Topic location: Forum home » Supra MK4 » Technik (Tuning)
DOMOKUN1987
DOMOKUN1987 Mar 15 '14
Moin zusammen,

da mein Aristo im Mai in Bremerhaven ankommt un ich diesen Sommer noch mit den Twins Leben muss, plagt mich folgende Frage:

Warum ist beim BPU ein Restriktor erforderlich. Soweit, das sonst der Ladedruck zu hoch wird, bin ich auch von selber gekommen aber es stellt sich doch die Frage ob sich das nicht etwas eleganter lösen lässt z.B. mit nem Boostcontroller oder nem Mapping.
Da ich aber irgendwie andauernd von dem Restriktor lese habe ich mir folgende Theorie zurecht gelegt:

Selbst wenn man einen Boostcontroller einbaut / das Auto mapped und so einstellt, das der die Wastegates bei 1.2 Bar voll aufmachen, würden die Turbo´s aufgrund der zu keinen Wastegates immernoch zu viel Druck machen und die Ceramicräder abschälen. Daher der Restiktor. (eine ausrechend dimensionierte Abgasanlage mal vorausgesetzt)


Lieg ich da mit meiner Theorie richtig oder hat es einen anderen Hintergrund? Oder ist es vielleicht sogar so das es mit einer anderen Variante super klappt, die Restriktor-Variante bloß "einfacher" und günstiger ist?


Danke schonmal für eure Antworten.

Gruß
DOMOKUN1987
DOMOKUN1987 Mar 15 '14
Okay, hat sich erledigt. Hab nochmal nachgelesen und lieg damit ja garnicht so falsch.. :grinning: