Search
de

Im Juli 1993 kam die vierte und bisher letzte Generation des Supra auf den Markt (Modellcode JZA80), die bis August 2002 gebaut wurde.

Anfang 1986 wurde die dritte Generation des Supra vorgestellt. Sie ist zugleich die erste, die nicht mehr mit dem Namenszusatz Celica vermarktet wurde.

Die zweite Generation wurde im Herbst 1981 präsentiert. Auch sie war immer noch als Derivat des Celica Liftback erkennbar, hatte aber mit den neuen (170 PS) starken 6-Zylinder-Motoren einen komplett eigenständigen Antrieb.

Der aus dem James Bond Film bekannter 2000 GT wird von der Supra Community aufgrund des Reihen 6-er und der Coupe Form als der UR-Supra gesehen.

Motor geht im stand immer aus? | Forum

Position: Forum » Supra MK4 » Technik (OEM)
Bartek Driver
Jan 25 '13
Hallo alle zusammen,

Das Thema wurde hier bestimmt schon,al durchgekaut also schonmal Sorry vorab falls es das schonmal gab aber mein lap Top ist Fratze und mit dem IPad kann ich die suche nicht nutzen :blush:also Beschwerden bitte an Herrn Apfel :grinning:

Nun zu meinem Problem :blush:

Habe meine Lady heute nach langem mal gestartet da ich Mitleid mit ihr hatte und siehe da: im stand geht sie aus. Wenn ich etwas Gas gebe läuft sie perfekt wie immer, soll ich vom Gas gehe wenn sie eigentlich im standgas laufen sollte geht der Motor einfach aus. Man muss sie wenn mit dem Gaspedal im stand am laufen alten. Also selbst für die ca. 800 standgas Umdrehungen. Sobald ich vom Gas gehe macht sie einfach dicht. Woran könnte das liegen? Batterie hatte sich bis zum Ende entladen. Also Auto hatte mehrere Wochen jetzt gar keinen Strom. Die Batterie ist kaputt.

Meine zweite Sorge nebenbei war: Auto hat wie Sau gequalmt. Kann das durch die lange Standzeit kommen? Fahrzeug stand aufgrund Bauarbeiten einige Wochen im freien.


Lieben Grus aus Solingen :blush:
X400 Driver
Jan 25 '13
Hallo,

wenn das Auto über den Winter steht sollte man den Motor nicht zwischendurch laufen lassen. Der Qual dürfte auch normal sein, sofern dieser wieder verschwindet sobald der Motor richtig warm ist. Und drittens: es ist auch nicht wild wenn der Motor ausgeht, nach einer langen Standzeit sollte man den Wagen lieber mehrmals starten als ihn selber mit dem Gas am laufen zu lassen (also quasi im März/April/etc. und nicht mitten im Winter), sollte der Motor irgendwann warm genug sein müsste er auch einwandfrei im Stand laufen und wenn nicht, dann das Standgas am Gaszug nachstellen.

Edit:
Ich gehe einfach mal davon aus, dass dein Wagen auch eine Saisonzulassung hat.
Andi Driver
Jan 25 '13
Hab auch ne AT und klemm im Winter wenn viel Schnee liegt doch öfter mal die Batterie ab. Dann ist immer noch Saft zum Starten da, egal wie lange das gedauert hat. Startet nach 4 Wochen sofort, aber ausgehen tuts Motörchen nie. Leerlauf beim Starten ist statt bei 1700UMD nur bei max. 1200UMD, toll^^ Ok, der Übergang von kalt nach warm, so bei 50-90 Grad Wasser ist etwas unrund, da dort die Drehzahl fast im Keller ist ^^^Also Ampeln und Anhalten warum auch immer meiden in dem Bereich. Das zählt jetzt für den Turbo. weiß nich was du hast.
Dein Leerlaufregler sollte eigentlich auch was machen, wieso der so träge ist, kein Plan.
Gruß Andi
Joo Driver
Jan 25 '13
"X400" schrieb:

Hallo,

wenn das Auto über den Winter steht sollte man den Motor nicht zwischendurch laufen lassen.



Warum sollte der Motor zwischendurch nicht gestartet werden?
Die Werkstätten die ich bisher zum Thema Überwintern angesprochen habe,
haben mir einstimmig geraten alle paar Wochen den Motor während der Standzeit
laufen zu lassen.
Allerdings mit dem Hinweis, ältere Motoren (dazu zähl ich einen Motor mit 15+ Jahren auf dem Buckel)
verkraften eine längere Standzeit besser als die neueren Motoren.
Begründung dafür und ich zitiere: "damit sich das Motoröl wieder verteilt und sich nicht absetzt und
der Motor so trocken liegt"
Steinigt für die Aussage von mir aus die Werkstatt. Ich bin kein Mechaniker. Aber wer hat jetzt Recht?
KingSchnitte DrIvEr
Jan 25 '13
"Joo" schrieb:

[...]
Begründung dafür und ich zitiere: "damit sich das Motoröl wieder verteilt und sich nicht absetzt und
der Motor so trocken liegt"
Steinigt für die Aussage von mir aus die Werkstatt. Ich bin kein Mechaniker. Aber wer hat jetzt Recht?


Das mit der ölverteilung ist nicht ganz falsch, deshalb lassen einige den motor im frühjahr orgeln"
X400 Driver
Jan 25 '13
Gute Frage, genau erklären kann ich es allerdings auch nicht. Hatte es selber nur so gelesen vor einer langen Zeit. Das mit dem orgeln mache ich allerdings auch. Klemme dazu die Benzinpumpe ab, lasse den Anlasser etwas arbeiten und dann kommt wieder Strom auf die Benzinpumpe.

Aber eine andere Frage... das Öl wird doch nicht länger als ein paar Stunden brauchen um wieder komplett in richtung Erdanziehungskraft zu laufen? :grinning:Da wird es doch wohl keinen Unterschied mehr machen ob man den Motor nun nach 2 Wochen oder nach 6 Monaten starten - Öl dürfte dann doch in beiden fällen nicht sofort überall verteilt sein. So dickflüssig ist Öl nun auch nicht das es eine Ewigkeit braucht, hm...
CanisLupus Driver
Jan 25 '13
Wieso sinnfrei kalt starten? Kaltstart ist eine der belastendsten Situationen für Motoren. Sehe keinen Grund den zwischendurch laufen zu lassen ausser man will was testen.
Bartek Driver
Jan 26 '13
Das mit dem zwischendurch starten wusste ich nicht. Ist mein erstes Auto das im Winter nicht Gefahren wird.

Dann probiere ich das in ein paar Wochen mit den "anlernen" :blush:

Ps ja, ist eine AT

Vielen dank. Dann muss ich mir ja keine sorgen machen
Japanfanatic DrIvEr
Jan 26 '13
MIL geht nicht an? Haste mal den Fehlerspeicher ausgelesen? Eventuell nen Ladedruckschlauch ab oder undicht?
redsupra DrIvEr
Jan 30 '13
Wenn die Batterie kaputt ist kriegt die LM im Standgas nicht genug Strom zusammen Für Zündfunke,Spritpumpe usw..
deswegen sackt er zusammen..... Neue Batterie einbauen und fahren.... ECU lernt sich nach einer weile wieder neu an und lauft dann auch wieder ganz Ruhig....
Den Qualm hab ich auch immer bei Kaltstart nach längerer Standzeit (zb. übern Winter)

MFG Wolfi